Tanz auf dem Vulkan

Abgelegt unter: Allgemein |






 

Nicht viele Musicals schaffen es, auch noch fast 50 Jahre nach ihrer Uraufführung das Publikum zu begeistern. ?Cabaret? von Fred Ebb (Gesangstexte), John Kander (Musik) und Joe Masteroff (Buch) gehört dazu und hat mittlerweile Kultstatus erreicht. Am Schauspiel Essen feierte das Stück, das auf ?Goodbye to Berlin?, den Tagebuchskizzen des britischen Schriftstellers Christopher Isherwood basiert, in der vergangenen Spielzeit eine umjubelte Premiere und hat sich seitdem zu einem wahren Publikumsmagneten entwickelt. In der neuen Spielzeit sind sechs weitere Aufführungen geplant: Die erste findet am Samstag, dem 17. Oktober ab 19:30 Uhr im Grillo-Theater statt. Hierfür sind noch Restkarten erhältlich.
Die Nächte sind lang im Berlin der ausgehenden Zwanziger Jahre: Die Musik spielt bis in die frühen Morgenstunden und der Champagner fließt in Strömen. Glanz, Glamour, Dekadenz und Freizügigkeit haben Hochkonjunktur. Hier lässt es sich leben ? wenn man Geld hat. Der junge, amerikanische Schriftsteller Cliff Bradshaw hat keines, aber dafür das Glück, sich schon auf der Reise nach Berlin mit dem sympathischen Ernst Ludwig anzufreunden. Der bringt ihn nicht nur bei der tatkräftigen Witwe Fräulein Schneider unter, sondern auch gleich am ersten Abend in den Kit Kat Klub, den ?heißesten Platz von Berlin?. Hier lernt Cliff den Star der Show, die unwiderstehliche Nachtclub-Sängerin Sally Bowles, kennen und verliebt sich Hals über Kopf in sie. Und auch Cliffs Hauswirtin Fräulein Schneider findet in Herrn Schulz, dem schüchternen jüdischen Obsthändler, ein spätes Glück. Doch während in der kleinen Pension am Nollendorfplatz der Himmel noch voller Geigen hängt, ziehen über Deutschland dunkle Wolken auf ?
Regie führt Reinhardt Friese, die Musikalische Leitung hat Hajo Wiesemann. Als Sally Bowles ist die Schauspielerin Janina Sachau zu erleben, die Rolle des Schriftstellers Cliff Bradshaw übernimmt Thomas Meczele und als Conférencier heizt Jan Pröhl dem Bühnengeschehen ordentlich ein. Außerdem spielen und singen: Stefan Diekmann, Ingrid Domann, Alina Grzeschik, Stefanie Köhm/Nadja Karasjew, Marieke Kregel, Florentine Kühne, Eva Löser, Karen Müller, Philipp Nowicki, Jan Rogler, Miriam Anna Schwan, Rezo Tschchikwischwili.
Weitere Termine: 8./20. November, 17. Dezember, 9./10. Januar.
Eintritt: ? 13,20 ? 28,20.
Kartenvorverkauf: TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen,
Tel.: 0201/81 22-200, oder unter tickets@theater-essen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de