Thomas J. Mayer verführt als Mandryka die schöne „Arabella“

Abgelegt unter: Allgemein |






 

Am Sonntag, 18. September, 18 Uhr steht der renommierte Bariton Thomas J. Mayer, mit der anspruchsvollen Partie des Grafen Mandryka, in der Gesellschaftskomödie ?Arabella? von Richard Strauss auf der Bühne der Oper Leipzig. Im Juni musste er aufgrund einer plötzlichen Erkrankung die Premiere absagen.
An der Oper Leipzig war er zuletzt unter der Leitung von Intendant und Generalmusikdirektor Ulf Schirmer als Wotan in ?Die Walküre? und Barak in ?Die Frau ohne Schatten? zu sehen. Thomas J. Mayer reüssierte in den großen nationalen und internationalen Opernhäusern und ist ständiger Gast bei den Bayreuther Festspielen.
Neben Thomas J. Mayer werden die amerikanische Sopranistin Betsy Horne in der Titelpartie und Olena Tokar als deren jüngere Schwester Zdenka zu hören sein.  Am Pult des Gewandhausorchesters steht der Intendant und Generalmusikdirektor Ulf Schirmer. Die Inszenierung stammt von dem Regisseur und Filmproduzenten Jan Schmidt-Garre.
Erzählt wird die Geschichte einer verarmten Adelsfamilie, die ihre Tochter Zdenka als Junge verkleidet, da sie sich die Mitgift nicht leisten kann und für ihre Tochter Arabella eine wohlhabende Partie finden muss. In dieses Leben am Abgrund platzt der reiche Gutsbesitzer und Traummann Mandryka, der den Wunsch nach Geld und Liebe in sich vereinen könnte.
Karten für die Aufführung am 18. September und folgende am 15. Okt. 2016?/?16. Dez. 2016?/?29. Jan. 2017?/?14. Mai 2017?und 16. Jun. 2017 gibt es an der Kasse im Opernhaus, unter Tel: 0341 ? 12 61 261 (Mo ? Sa 10.00 ? 19.00), per E-Mail: service@oper-leipzig.de oder im Internet unter http://www.oper-leipzig.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de