Thomas Kreuzer: Bayern undÖsterreich überlassen Integration nicht dem Zufall / Gastbeitrag von Außenminister Sebastian Kurz im Fraktionsmagazin HERZKAMMER

Abgelegt unter: Allgemein |





„Der von Österreichs Außenminister Sebastian Kurz
geprägte Leitsatz –Integration durch Leistung– steht in einer Reihe
mit unserem Leitprinzip –Fördern und Fordern–„, verdeutlicht Thomas
Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, die
Gemeinsamkeiten der bayerischen und österreichischen
Integrationspolitik. „Weder unsere Nachbarn noch wir überlassen
Integration dem Zufall. Im Gegenteil: Wir geben ihr eine Richtung.“

In einem Gastbeitrag für das CSU-Fraktionsmagazin HERZKAMMER
schreibt Kurz: „Es gibt ein Recht auf Asyl, aber auch eine Pflicht
zur Integration.“ Als Beispiel für diese Pflichten nennt er unter
anderem das rasche Erlernen der deutschen Sprache: „Sprache ist der
Schlüssel zur gelungenen Integration. Wir haben ein Sonderbudget
bereitgestellt, das besonders den Sprachkursen zur Alphabetisierung
zugutekommt. Flüchtlinge können so schnell erste Deutschkenntnisse
erwerben und weitere Sprachniveaus absolvieren.“

„Die erste Ausgabe unseres neuen Fraktionsmagazins widmete sich
voll und ganz dem Megathema Integration“, so Kreuzer. „Ich freue mich
daher sehr, dass wir in der Internet- und App-Version nun auch die
Integrationsleistung unserer österreichischen Nachbarn abbilden
können. Schließlich denken wir hier bei vielen Punkten gleich.“ Das
weiß Kreuzer aus persönlichen Gesprächen, schließlich war Kurz als
Leiter einer Delegation der Österreichischen Volkspartei ÖVP erst vor
kurzem zu Besuch im Bayerischen Landtag.

„Genau wie Bayern verlangt auch Österreich von allen Migranten,
die dauerhaft im Land bleiben können, ein klares Bekenntnis zum
europäischen Wertesystem“, erklärt Kreuzer. Und auch in einem
weiteren Punkt stimmen beide Politiker überein: „Wer
Integrationsangebote ablehnt oder abbricht, muss auch mit
Konsequenzen für die Sozialleistungen und beim Aufenthaltsrecht
rechnen“, so Kreuzer.

Den vollständigen Gastbeitrag des Bundesministers für Europa,
Integration und Äußeres der Republik Österreich finden Sie in der
Online-Version der HERZKAMMER unter http://ots.de/zT1XG und in der
App für Android- und Apple-Geräte.

Pressekontakt:
Franz Stangl
Pressesprecher
Telefon: 089/4126-2496
Telefax: 089/4126-69496
E-Mail : franz.stangl@csu-landtag.de

Simon Schmaußer
Stellv. Pressesprecher
Telefon: 089/4126-2489
Telefax: 089/4126-69489
E-Mail : simon.schmausser@csu-landtag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de