Vier Stars schwitzen für den guten Zweck und den Traum vom Millionengewinn (BILD)

Abgelegt unter: News,Soziales |





Natalia Wörner, Mirja Boes, Andy Borg und Steffen Henssler sind
die Glückspaten am 17. Mai – dem „Tag des Glücks“.

„Jeder ist seines Glückes Schmied“, das sagt bekanntermaßen das
Sprichwort. Bei der SKL-Millionen-Show schmieden aber noch einige
andere mit, damit einer von 20 Kandidaten – per Zufallsgenerator aus
allen SKL-Spielern ausgewählt – am Schluss um eine Million Euro
reicher sein wird. Diesmal darf Moderator Steven Gätjen in den
Bavaria Filmstudios in München als Glückspatin Schauspielerin Natalia
Wörner begrüßen, die zu den ganz Großen ihres Fachs gehört. Zu ihr
gesellen sich Comedienne Mirja Boes, die mit ihren Programmen
Millionen zum Lachen bringt, Sänger und Moderator Andy Borg, seit
vielen Jahren einer der beliebtesten Schlagerstars, und Star-Koch
Steffen Henssler, der wie kaum ein zweiter die Brücke von der
Kochkunst zur Unterhaltung schlagen kann.

Spiel, Stars und Spannung sind garantiert

In sechs spannenden Spielrunden müssen die Promis alles geben.
Auch für sie geht es um Geld: Je mehr sie sich ins Zeug legen, desto
mehr erspielen sie für einen guten Zweck. So viel sei schon mal
verraten: Schnelligkeit spielt eine Rolle und auch eine ordentliche
Kondition wird nicht schaden können. Am Ende jeder Spielrunde steht
eine Zahl, alle Zahlen zusammen werden zum alles entscheidenden
Glücks-Code. Der Kandidat, dessen Losnummer diesem Code am nächsten
ist, wird der große Gewinner und fährt als Millionär nach Hause.
Bleibt nur die Frage, wem die Glückspaten dieses Mal das Glück
bescheren?

Was bedeutet Glück für die Promis

Oder hat Geld am Ende gar nicht so viel mit Glück zu tun?
„Materieller Reichtum macht das Leben sicher einfacher, ist aber kein
Garant für Glück.“ Das sagt, ausnahmsweise mal ganz ernst, Mirja
Boes. Natalia Wörner hat eine ganz ähnliche Einstellung: „Ich glaube
nicht, dass materieller Reichtum dem Glück sehr nahe auf der Spur
ist. Ich glaube aber auch nicht, dass er es zwangsläufig verhindert.“
Steffen Henssler wiederum ist einer, der sein Glück gerne selbst
schmiedet. Er hat die Erfahrung gemacht: „Wenn man Lust auf die
Sachen hat, die man tut, kommt das Glück oft von alleine dazu.“
Überhaupt sind es die simplen Dinge des Lebens, die auch Stars im
Rampenlicht glücklich machen. Für Andy Borg ist es beispielsweise
„Rasenmähen – weil es voraussetzt, dass ich frei habe, die Sonne
scheint und ich Zeit dazu habe“.

Natalia Wörner wird durch Menschen glücklich, vorausgesetzt sie
sind „präsent und authentisch“. Und Spitzenkoch Henssler macht man
mit etwas glücklich, mit dem er auch andere glücklich macht: „Mit
leckerem Essen“. Falls er übrigens eine Million gewinnen würde,
wüsste er, was zu tun wäre: „Ich würde mir einen Tourbus kaufen und
ein Jahr lang um die Welt reisen“. Nur so als Tipp für den künftigen
SKL-Millionär…

Natürlich suchen auch Stars das Glück. Und finden es womöglich in
Träumen, die sich bereits erfüllt haben. „In meiner Familie“ sagt
Mirja Boes. „Den Weg zu gehen, den ich mir selbst ausgesucht habe“,
meint Natalia Wörner. Steffen Henssler hingegen will hoch hinaus –
„einen Achttausender besteigen“, sagt der Hobby-Bergsteiger, denn:
„Nach meinem zweiten Kilimanjaro-Trip bin ich auf den Geschmack
gekommen.“ Und Andy Borgs Traum? Passt perfekt zur SKL-Show: „Viel
Geld für seinen ganz persönlichen guten Zweck gewinnen“, lacht er.

Spielen für den guten Zweck

Der Schlagersänger gibt sein erspieltes Geld an das
Straßenkinderprojekt „Menores com Christo“ in Guarabira, Brasilien.
Natalia Wörner setzt sich für die Kindernothilfe e.V. in Berlin ein,
die sie schon seit vielen Jahren unterstützt. Mirja Boes teilt den
Gewinn auf: Eine Hälfte geht an die AWA-Aktionsgemeinschaft
Viersen-Westafrika, die andere an Mukoviszidose e.V. in Bonn. Auch
Steffen Henssler möchte gleich zwei Einrichtungen glücklich machen:
Mit seiner Spende engagiert er sich für die Organisationen
Mittagskinder und Dunkelziffer e.V. in Hamburg. Dann hoffen wir mal,
dass alle Vier einen guten Tag haben und möglichst viel Geld
erspielen können.

Die Tickets zur SKL-Show zum „Tag des Glücks“ am 17. Mai 2013 in
den Bavaria Filmstudios in München sind unter 0221/273737 oder unter
www.skl-tickets.de erhältlich. Wer nicht zur Live-Show kommen kann,
aber trotzdem mit den 20 Kandidaten und den Stars mitfiebern will,
kann die Millionen-Show zum „Tag des Glücks“ am 23. Mai 2013 ab 20.15
Uhr im Internet unter www.skl.de erleben.

Weitere Informationen zum „Tag des Glücks“ gibt es auf www.skl.de.

Über die SKL-Lotterie und die GKL:

Die SKL-Lotterie ist ein Produkt der GKL Gemeinsame
Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen
Rechts mit Sitz in Hamburg und München, ist die Staatslotterie aller
deutschen Länder und wird vertreten durch die Vorstände Jan
Christiansen, Manfred Neidel, Dr. Gerhard Rombach und Günther
Schneider.

Die zum 01.07.2012 gegründete GKL veranstaltet die bis 30.06.2012
von der NKL Nordwestdeutsche Klassenlotterie (NKL) und der SKL
Süddeutsche Klassenlotterie (SKL) angebotenen Lotterien.

SKL-Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat
laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro sowie
auf weitere wertvolle Eventgewinne. Pro Jahr werden zwei
SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so
genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne
steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Bei
einer Teilnahme über den gesamten Lotteriezeitraum ist diese so hoch,
dass statistisch gesehen jede zweite Losnummer gewinnen kann. Alle
verkauften Lose nehmen zudem an der Eventziehung zum „Tag des Glücks“
teil und haben so die Chance auf die Teilnahme in der
SKL-Millionen-Show mit einem Höchstgewinn von einer Million Euro.
Denn aus allen Losbesitzern des SKL-Millionenspiels werden per
Zufallsgenerator 20 Kandidaten für die öffentliche Ziehungsshow mit
prominenten Glückspaten ermittelt.

Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines
Jahres.

Lose und weitere Informationen zur SKL-Lotterie gibt es unter der
kostenfreien Hotline 0800 / 433 43 37, auf www.skl.de oder bei allen
Staatlichen Lotterie-Einnehmern.

Pressekontakt:
Serviceplan Public Relations
Britta Tronke
Tel.: 040/20 22 88 8610
Fax: 040/20 22 88 8211
E-Mail: b.tronke@serviceplan.com
www.presse.skl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de