Vom Landtag in die Pflegepraxis: bpa vermittelt Kurzpraktika / bpa zeigt Landespolitikern den Alltag in der stationären und ambulanten Pflege

Abgelegt unter: Arbeit,Innenpolitik,Soziales |





Politikerinnen und Politiker aus dem neuen
baden-württembergischen Landtag folgen der Einladung des
Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) und
machen sich in den nächsten Wochen selbst ein Bild vom Arbeitsalltag
in der Pflege. „Die Abgeordneten müssen in den nächsten Jahren
wichtige Weichen für eine zukunftsfeste pflegerische Versorgung im
Land stellen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass sich viele
Politikerinnen und Politiker nun einen Einblick vor Ort verschaffen
möchten“, erklärt der bpa-Landesvorsitzende Rainer Wiesner.

Auf die Einladung der Landesgruppe Baden-Württemberg an die neuen
Landtagsabgeordneten gab es sofort große Resonanz. „Mit unseren über
1.000 Mitgliedern allein in Baden-Württemberg können wir jedem
Abgeordneten ein Tagespraktikum oder ein Gespräch mit
Verantwortlichen, Mitarbeitern, Bewohnern und Kunden vermitteln“,
verspricht Wiesner.

Der Landtag muss in den nächsten Jahren über rund 600 konkrete
Handlungsempfehlungen entscheiden, die die Enquetekommission Pflege
Anfang des Jahres in ihrem Abschlussbericht vorgelegt hat. „Im
Koalitionsvertrag hat die neue Landesregierung angekündigt, die
Empfehlungen umzusetzen. Dazu ist es wichtig, dass die Abgeordneten
nachvollziehen können, was die Betreiber und die Pflegenden bewegt“,
so Wiesner.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa)
bildet mit mehr als 9.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon über
1.000 in Baden-Württemberg) die größte Interessenvertretung privater
Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der
ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und
der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa
organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund
275.000 Arbeitsplätze und circa 21.000 Ausbildungsplätze (siehe
www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das
investierte Kapital liegt bei etwa 21,8 Milliarden Euro.

Pressekontakt:
Für Rückfragen: Stefan Kraft, Leiter der bpa-Landesgeschäftsstelle,
Tel.: 0711/960 49 60, www.bpa.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de