Was gilt heute? – Benimmregeln im Wandel der Zeit

Abgelegt unter: Allgemein,News |





Wer schon immer wissen wollte, ob man einen Poulet-Knochen in die Hand nehmen und abnagen darf, wie man Spargeln isst oder welche Benimmregeln heute gelten, dem sei der nächste Objekt Talk Nr. 3 empfohlen. Der Sammlungsleiter Rudolf Velhagen unterhält sich mit Christoph Stokar, Autor des Buches „Der Schweizer Knigge ? was gilt heute?“ Der Objekt Talk findet am Freitag, 24. Oktober 2014 um 19 Uhr auf Schloss Hallwyl statt.
Die Schweiz hat ein demokratisches Verhältnis zur Höflichkeit. Für den sozialen und persönlichen Aufstieg war es früher hierzulande nicht besonders wichtig, die an Fürsten- und Königshäusern gebrauchten Rituale zu kennen. Autonomie und Unabhängigkeit sind Begriffe, die das Selbstverständnis der Schweizerinnen und Schweizer jedoch stark prägen auch beim Umgang untereinander. Oberflächlich betrachtet scheinen Umgangsformen denn auch viel lockerer zu sein als früher. Doch es gibt eine Vielzahl von nicht explizit formulierten Normen. Die Krux dabei: niemand sagt einem, dass man diese oder jene Regel verletzt hat.
Autor, Hotelfachmann und Werber
Der Gast des Objekt Talks Nr. 3 ist Christoph Stokar (53), Autor des neuen Benimmführers «Der Schweizer Knigge», erschienen 2013 im Beobachter Verlag. Er absolvierte die Hotelfachschule Lausanne und arbeitet als Werbetexter in Zürich. Er hat zwei Töchter, die 17 bzw. 19 Jahre alt sind. Für Christoph Stokar ist Anstand der Schmierstoff der Gesellschaft. Dennoch nimmt der Knigge-Verfasser Regelverstösse gelassen. Denn nur wer die Regeln kennt, kann diese auch gekonnt brechen.
Der Objekt-Talk ? Vom Objekt zum Mensch und umgekehrt
In der 2013 begonnenen Veranstaltungsreihe berichten geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur in einem rund einstündigen Gespräch über ihre persönliche Beziehung zu einem von ihnen ausgewählten «Schlüsselobjekt», welches sie nach Wunsch mit Objekten aus den Beständen der Historischen Sammlung ergänzen können. Im Objekt-Talk geht es um Biografien von Menschen mit ihren Objekten, die zu einem gewissen Zeitpunkt und auf irgendeine Weise mit diesen Menschen verbunden waren oder es immer noch sind.
Als Objekt hat Christoph Stokar eine Sturmhaube mit Kamm, Augenschirm und aufgesetztes Schnurrbartornament aus dem 19. Jahrhundert, ein Exponat der Historischen Sammlung ausgewählt. Der Helm symbolisiert den Schutz durch gutes Benehmen im Umgang mit Menschen.
Freitag, 24. Oktober 2014, 19 Uhr im Schloss Hallwyl, CH-5707 Seengen
Die Abendkasse ist ab 18 Uhr geöffnet
„Der Schweizer Knigge“ kann vor Ort erworben werden
Eintritt CHF 20.?,
Berufslernende/Studierende CHF 15.?.
Nach dem Talk findet ein Apéritif statt
Anmeldung an ruvelhagen@bluewin.ch

Schloss Hallwyl ist eines der romantischsten Wasserschlösser der Schweiz. Es liegt am Rande eines Naturschutzgebietes und ist nur einen kurzen Spaziergang vom Hallwilersee entfernt.
In den Schlossräumen erhalten Besucherinnen und Besucher einen Einblick in die über achthundertjährige Familiengeschichte der von Hallwyl. Über den Audioführer erzählen ausgewählte Mitglieder der Familie von Hallwyl ihre Lebensgeschichte vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert gleich selber. Zu Wort kommen aber auch die einfachen Leute, die Bauern und Untertanen der Herrschaft von Hallwyl.
Das Angebot umfasst:
– Schlossanlage mit Mühle
– Openair-Oper (alle 3 Jahre)
– Öffentliche Führungen und Veranstaltungen
– Sonderausstellungen
– Gruppenprogramme
– Räume für private Feste und Firmenanlässe
-Schlosscafé und Gärten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de