WAZ: Auch die Helfer brauchen Hilfe – Kommentar von Michael Kohlstadt zur Hilfsbereitschaft

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Was für eine schöne Nachricht: Entgegen manchen
Befürchtungen ist Mitgefühl auch und gerade für Fremde in diesem Land
keine vorübergehende Erscheinung. Die Hilfsbereitschaft bleibt
ungebrochen. Seit Monaten engagieren sich zahllose Bürger freiwillig
in der Betreuung der vielen Flüchtlinge in unseren Städten, stürzen
sich mit Verve in ihre Aufgabe.

Zu Tausenden unterstützen Studenten, Rentner, aber auch
Berufstätige Stadtverwaltungen und Wohlfahrtsorganisationen nach
Kräften. Sie tun es oft im Stillen und ohne dass sie jemand dazu
aufgefordert hätte. Und sie tun es mit einer Ausdauer, die den
professionellen Helfern oft Respekt abnötigt. Ohne ihr nicht
nachlassendes Engagement wäre die Betreuungsarbeit auf dem
derzeitigen Niveau mancherorts sicher kaum zu bewerkstelligen.

Doch auch die Helfer brauchen Hilfe. Sie haben ein Anrecht auf die
Solidarität des Staates. Politik und Behörden stehen in der Pflicht,
diese Begründer der neuen deutschen Willkommenskultur, von denen es
viele auch im Ruhrgebiet gibt, nicht im Regen stehen zu lassen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de