WAZ: Betreuen, nicht verwahren – Kommentar von Stephanie Weltmann zur offenen Ganztagsschule

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Landtag in Düsseldorf hat wohl schon einige
kuriose Proteste gesehen. Die Träger der Freien Wohlfahrtspflege in
NRW wollen nun der Politik an die Wäsche: Als Höhepunkt einer
viermonatigen landesweiten Kampagne werden sie im Sommer das Gelände
rund um den Landtag mit T-Shirts eindecken, auf denen Kinder, Eltern
und Erzieher bessere Bedingungen und gesetzliche Standards für den
offenen Ganztag einfordern.

Damit richten sie den Blick auf einen vernachlässigten Bereich. In
den vergangenen Jahren wurde in den Städten intensiv in die
vorschulische Bildung investiert. Auf Druck des Gesetzgebers wurden
richtigerweise Kitas gebaut und Betreuungsstandards nachgebessert.
Die Rahmenbedingungen der Nachmittagsbetreuung an Grundschulen indes,
beklagen die Akteure, seien nicht angepasst worden.

Eingerichtet einst, um Familien die Vereinbarkeit von Kind und
Beruf zu erleichtern, arbeitet der offene Ganztag heute am Anschlag:
Die Erzieher betreuen eine ebenso vielfältige Kinderschar wie die
Kita-Kollegen, haben aber nicht die gleichen Investitionen und
Aufmerksamkeit erlebt. Gute Betreuung kostet – sonst verkümmert der
Ganztag zur „Verwahranstalt“.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de