WAZ: Das Niveau sinkt
– Kommentar von Birgitta Stauber-Klein

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die eigenständige Forschung, die argumentative
Auseinandersetzung mit der Lehrmeinung: Wer sich im
Wissenschaftsbetrieb tummelt, weiß um dessen Ideale. Und wer eine
Doktorarbeit in Angriff nimmt, sollte wissen, was auf ihn zukommt.
Wie sehr der Freiherr zu Guttenberg an diesem Anspruch gescheitert
ist, wie sehr er überfordert war – er hat es ja längst zugegeben.
Erschütternd ist, dass er noch nicht einmal in der Lage war, für die
Einleitung seines voluminösen Werks eigene gedankliche
Auseinandersetzungen und Schlussfolgerungen zu Papier zu bringen.
Noch erschütternder ist, dass der Freiherr dafür ein „summa cum
laude“, eine Eins mit Sternchen, bekam. Mittlerweile schämt sich der
ganze Wissenschaftsbetrieb für die Plagiatsaffäre. Obendrein wächst
die Sorge vor einem Absinken des universitären Niveaus, und wirklich:
Laut „Spiegel“ ist es in den vergangenen zehn Jahren leichter
geworden, an die guten Noten zu kommen. Wenn Guttenbergs Doktorarbeit
zu irgendetwas gut ist, dann ist es der Prozess, den sie jetzt in
Gang bringen kann. Ein Prozess, der Schwachstellen offen legt – und
sie dann bekämpft.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de