WAZ: Die Bombe im Schloss Bellevue – Kommentar von Walter Bau

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Erst vor wenigen Tagen war an dieser Stelle zu
lesen, wie die Terrorangst nach Amerika zurückgekehrt ist; der
blutige Anschlag von Boston schockte auch hierzulande viele Menschen.
Spätestens mit dem explosiven Brief, der offenbar an den
Bundespräsidenten adressiert war, ist die Gefahr, die von Terroristen
und Wirrköpfen ausgeht, in Deutschland nun wieder präsent. Die gute
Nachricht ist: Das Warn- und Sicherheitssystem beim
Bundespräsidialamt hat funktioniert. Es bestand keine Gefahr, dass
die hochbrisante Lieferung bis zu Joachim Gauck vordringen konnte.
Weitaus beunruhigender ist die Tatsache, dass über den Absender und
seine Motive zunächst völlige Unklarheit bestand. Eine Gefahr, deren
Ursprung man nicht kennt, ist noch weniger berechenbar als die
Gefahr, die von einer den Sicherheitsbehörden bekannten
Terrororganisation ausgeht. Wir müssen uns damit abfinden, dass es
keine absolute Sicherheit gibt, angesichts gewissenloser Gewalttäter.
Wichtig sind größtmögliche Wachsamkeit und effektive
Sicherheitsmaßnahmen – so wie sie im Schloss Bellevue gestern
Schlimmes verhindert haben.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de