WAZ: Minister als Schlagzeilen-Jäger – Kommentar von Wilfried Goebels zum Blitzmarathon

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Als Schlagzeilen-Jäger ist der NRW-Innenminister
unschlagbar. Keiner trommelt so kräftig für seine Politik wie Ralf
Jäger. Dabei gerät allerdings mancher Auftritt des allgegenwärtigen
Medienmannes zur reinen PR-Show. Auch die offensiv präsentierte
Erfolgsgeschichte des Blitzmarathons hält einer genauen Prüfung nicht
stand.

Der ebenso minimale wie kurzfristige Effekt des Blitzmarathons
steht in keinem Verhältnis zum gewaltigen Aufwand. Wenn Jäger Köpfe
wie Bleifüße der Autofahrer erreichen will, muss er ganzjährig mehr
unangekündigte Kontrollaktionen vor Schulen, Kitas und in
Innenstädten durchführen. Kinder, Senioren, Fußgänger und Radfahrer
brauchen mehr Sicherheit in 52 Wochen – nicht nur an wenigen Tagen.

Jägers Ergebnisse aber bleiben oft dürftig. Trotz öffentlicher
Aktionen wie „Riegel vor“ explodieren die Einbruchzahlen in NRW.
Rockerbanden und kriminelle Großfamilien machen sich in ganzen
Stadtteilen breit – während die stark belastete Polizei kleinste
Bagatellunfälle aufnehmen muss. Der Innenminister muss die
Polizeikräfte zielgerichteter einsetzen und sollte seinen Hang zu
medialen Auftritten zügeln.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de