WAZ: Obama und die Empörten – Kommentar von Walter Bau

Abgelegt unter: Außenhandel |





Der amerikanische Präsident schwärmt von der
„bestaussehenden Generalstaatsanwältin“ im Lande – und das politisch
korrekte Amerika jault auf. Macht Obama jetzt den Brüderle?

Der Unterschied zwischen den beiden „Fällen“ ist offensichtlich.
Die berüchtigte Dirndl-Äußerung des FDP-Mannes gegenüber einer
Journalistin war eindeutig zweideutig und deshalb ebenso zotig wie
herabwürdigend.

Die Bemerkung des US-Präsidenten gegenüber Kamala Harris dagegen
war ein Kompliment, mehr nicht. Zumal Obama die erfolgreiche Juristin
zuvor ausdrücklich für ihre fachlichen Qualitäten gelobt hatte – und
die Frau somit eben nicht auf ihr Äußeres reduzierte.

Dass der Chef im Weißen Haus sich dennoch einer Empörungswelle
ausgesetzt und zu einer Entschuldigung gezwungen sah, zeigt, zu welch
abstrusen Auswüchsen es führen kann, wenn eine auf politische
Überkorrektheit gepolte Gesellschaft reflexartig auf vermeintliche
Verstöße gegen die Norm reagiert.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de