WAZ: SPD und Grüne begrüßen neue Ermittlungen gegen frühere KZ-Aufseher

Abgelegt unter: Innenpolitik |





SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles hat die
Ankündigung neuer Vorermittlungen gegen mutmaßliche ehemalige
Aufseher in NS-Konzentrationslagern begrüßt: „Es ist gut, die
Ermittlungen gegen mögliche Beteiligte an den Vernichtungs- und
Gewalttaten der Nazis nicht einfach schleifen zu lassen“, sagte
Nahles den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Montagausgaben). „Es kommt
leider sehr spät, aber nicht zu spät, um für Aufklärung und, wo eine
Schuld festgestellt wird, auch für Gerechtigkeit zu sorgen. Die
Fahnder leisten einen wichtigen Beitrag gegen Verdrängung und
Vergessen“, sagte Nahles weiter.

Die Bundestags-Fraktionsvorsitzende der Grünen, Renate Künast,
sagte zum gleichen Thema ebenfalls der WAZ-Mediengruppe: „In
Auschwitz und den anderen Konzentrationslagern wurden unfassbare
Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen. So lange die Täter von
damals noch unter uns sind, so lange müssen sie strafrechtlich zur
Rechenschaft gezogen werden. Auch fast 70 Jahre nach Kriegsende
bleibt es unsere Verantwortung, die Erinnerung an die Gräueltaten der
Nazis wachzuhalten und die Täter zu verfolgen.“

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de