WAZ: Versprochen ist versprochen – Kommentar von Andreas Böhme zur Polizei

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Berge an Überstunden, eine stetig wachsende Zahl von
Aufgaben bei gleichzeitiger Reduzierung des Personals und eine
offenbar überforderte Justiz. Man muss sich nicht wundern, dass
deutsche Polizisten frustriert und verärgert sind. Es musste erst
Terroranschläge in Paris geben und die Silvesternacht von Köln, bevor
die Politik die Sorgen und Nöte ernst genommen hat.

Mehr Polizei haben die Innenminister versprochen, eine bessere
Zusammenarbeit haben die Richter angekündigt. Erste Ansätze zur
Besserung sind also zu erkennen, viel bleibt noch zu tun. Aber groß
ist die Gefahr, dass manches Versprechen wieder einmal in
Vergessenheit gerät, wenn sich die Lage an der Flüchtlings- und
Terrorfront beruhigen sollte. Das wäre allerdings fatal. Denn Ruhe
wird es nicht mehr geben, höchstens Atempausen. Ein Grund mehr für
alle Polizisten, auf ihre täglichen Sorgen und Probleme hinzuweisen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de