WAZ: Zoos sind wichtig für die Bildung. Kommentar von Tobias Blasius zum Delfinarium

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Das traditionsreiche Duisburger Delfinarium hat
schon Generationen von Kindern zum Staunen gebracht – und Bataillone
von Kritikern zum Schäumen. Zoo-Freunde und -Gegner stehen sich bei
der Haltung der intelligenten Meeressäuger unversöhnlich gegenüber.
Daran wird der Landtag nichts ändern, der das Delfin-Bassin
mehrheitlich als Hauptattraktion erhalten will. Ein von Menschenhand
kreiertes Betonbecken wird niemals das Leben im Ozean ersetzen. Doch
handelt es sich deshalb um Tierquälerei? Vor allem: Gehört dann nicht
das gesamte Konzept Zoo abgeschafft? Nein, Zoos sind wichtige Orte
der Naturbildung, der Sensibilisierung für die Tierwelt und auch der
Artenerhaltung. In Duisburg sind die Haltungsbedingungen für Delfine
immer wieder nachgebessert worden. Aus oft fahrlässigen Experimenten
der Anfangsjahre ist eine Betreuung und Zucht erwachsen, die den
Vorwurf vorsätzlicher Grausamkeit nun wirklich nicht verdient.
Weitere Transparenz wie die Offenlegung von Zuchtbüchern und
ärztlichen Behandlungsprotokollen wäre wichtig – auch wenn dies
notorische Zoo-Gegner kaum wird besänftigen können.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de