WDR-Lokalzeit aus Bonn: Rheinbacher Gefängnis-Ausbrecher hatte möglicherweise Helfer

Abgelegt unter: Soziales |





Der aus der JVA Rheinbach entflohene Häftling
Detlef W. hatte bei seiner Flucht möglicherweise Hilfe von
Mitgefangenen und Gefängnis-bediensteten. Entsprechende Vorwürfe
stützen sich auf Aussagen eines ehemaligen Mithäftlings des 2008 zu
einer lebenslangen Haftstrafe wegen Mordes verurteilten W. gegenüber
dem WDR. In einem exklusiven Interview erklärt der ehemalige
Mithäftling, dass W. ihn am Abend seiner Flucht (Dienstag, 28. April
2015) angerufen und geschildert hätte, dass ihm die Flucht von
anderen Gefangenen sowie zwei JVA-Beamten ermöglicht worden sei.

Zudem schildert der Mithäftling, dass Bedienstete in dem
Rheinbacher Gefängnis einen schwunghaften Handel mit Handys, Alkohol
und Drogen betreiben würden. Dem Westdeutschen Rundfunk sagte er, ihm
seien acht JVA-Beamte namentlich bekannt, die dafür verantwortlich
wären. Der Mithäftling ist bereit, seine Aussagen den
Ermittlungsbehörden gegenüber zu wiederholen.

Lokalzeit aus Bonn, Mittwoch, 06.05.2015, 19.30 bis 20.00 Uhr im
WDR Fernsehen

Pressekontakt:
Sonja Steinborn, WDR Presse und Information, Regionalfernsehen
0211 8900 506 presse.duesseldorf@wdr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de