Weltbevölkerung wächst weiter: Bildung für Mädchen und Beendigung der Kinderehe kann Anstieg entgegenwirken

Abgelegt unter: Menschenrechte |





In den nächsten 80 Jahren soll die Weltbevölkerung
auf elf Milliarden Menschen anwachsen. Ein deutlich größeres
Engagement der betroffenen Staaten und der Weltgemeinschaft für
Bildung, vor allem für Mädchen, sowie ein Beenden der Kinderehe
könnte dazu beitragen, dem Bevölkerungswachstum entgegenzuwirken,
teilte die Hilfsorganisation SOS-Kinderdörfer weltweit zum Tag der
Weltbevölkerung (11. Juli) mit.

In Ländern wie Niger könnte die Geburtenrate um bis zu 18 Prozent
gesenkt werden, wenn Mädchen dort nicht mehr minderjährig zu Bräuten
würden. Momentan werden im Niger rund 77 Prozent der Mädchen vor
ihrem 18. Lebensjahr verheiratet. In Entwicklungsländern ist es jede
dritte Frau. „Die jungen Mädchen brechen die Schule ab, bekommen früh
Kinder und erlernen meist keinen Beruf“, erklärte Louay Yassin,
Sprecher der SOS-Kinderdörfer weltweit. „Durch den Zugang zu Bildung
für Mädchen und anschließende Arbeit wird ihre Selbstständigkeit
gestärkt und die Geburtenrate effektiv gesenkt.“ Jedes Jahr mit
weiterführender Schulbildung reduziere das Risiko für eine Kinderehe
um fünf Prozent.

Neben Ausbildungsmaßnahmen sei die Aufklärung von Jugendlichen und
der freie Zugriff auf Verhütungsmittel wichtig, so Yassin: „Wir sehen
überall, dass die Geburtenrate deutlich sinkt, wenn die Jugendlichen
Zugang zu Bildung sowie zu Verhütungsmitteln haben. Zwei Drittel der
Mädchen in Entwicklungsländern unter 20 Jahren haben aber keine
Möglichkeit, an Verhütungsmittel zu gelangen.“

Die SOS-Kinderdörfer weltweit leisten in Entwicklungsländern
Aufklärungsarbeit und sorgen in Schulen und Ausbildungszentren für
Bildung und Chancengleichheit für Mädchen, um ihnen ein
eigenständiges Leben zu ermöglichen.

Hörfunk: Ein Interview zum Weltbevölkerungstag können Radiosender
auf der Website von Medienkontor kostenfrei unter
http://www.medienkontor-audio.de/beitraege/sos-kinderdoerfer
herunterladen.

Pressekontakt:
Weitere Informationen:
Louay Yassin
Leiter Medienkommunikation | Pressesprecher
SOS-Kinderdörfer weltweit
Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V.
Ridlerstr. 55 | 80339 München
E-Mail: louay.yassin@sos-kd.org
Tel.: 089 17914-259
Mobil: 0171 4156674

Original-Content von: SOS-Kinderd?rfer weltweit, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de