Wertschätzung, Respekt und Vertrauen fördern: Mit biographischen Skizzen von Flüchtlingen

Abgelegt unter: Soziales |





Vor elf Jahren fing es in Bremen-Nord an. Maria Eilers, Fachfrau für Biographisches, schrieb unter dem Titel „Als ich nach Deutschland kam. Eigene Geschichte(n) zwischen Heimat und Fremde“ diverse kleine Biographien über Frauen der ersten und zweiten sogenannten Gastarbeitergeneration aus der Türkei, aber auch über Russlanddeutsche, Polen und Flüchtlinge aus dem Kongo und Pakistan. Ermöglicht haben dieses Projekt die Herausgeber und Förderer „Haus der Zukunft“ und Bremer Volkshochschule Nord.

Es folgten allerlei weitere Veröffentlichungen zum Thema „Biographien von Flüchtlingen und Biographien von Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund“.

Inzwischen schreibt die freie Autorin Maria Eilers im Auftrag der Gemeinde Wedemark und gefördert von der Lotto-Stiftung unter dem Titel „Erzählmomente“ biographische Skizzen über Menschen, die erst kurz, seit wenigen oder auch schon seit einigen Jahren in der Wedemark leben. Im Herbst 2016 werden diese Texte im Rahmen einer Ausstellung im Rathaus Wedemark veröffentlicht.

Maria Eilers konzipiert und schreibt – im Auftrag – Biographien, biographische Skizzen, biographische Kurztexte über Geflüchtete und Flüchtlinge. Sie lebt in Hannover, aber arbeitet als Fachfrau für Biographisches im ganzen deutschsprachigen Raum. Sie liebt ihre Arbeit: „Mit diesen biographischen Skizzen über Flüchtlinge trage ich dazu bei, dass Wertschätzung, Respekt und Vertrauen zwischen den Menschen entstehen, bleiben und wachsen. Herrlich!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de