Weser-Kurier: Kommentar von Jürgen Hinrichs über Bremens Innenstadt

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Nun kommt offenbar doch noch eine Diskussion in
Gang, die nach dem Scheitern der Pläne für ein City-Center in Bremens
Innenstadt längst überfällig ist. Jahrelang hatte der Senat, allen
voran Wirtschaftssenator Martin Günthner und sein Staatsrat Heiner
Heseler, beteuert, wie wichtig und im Grunde allein selig machend das
Projekt am Ansgarikirchhof für die Entwicklung der Innenstadt ist.
Alles wurde dafür unternommen, zuletzt der absurd teure Ankauf des
Lloydhofs, der zusammen mit dem Parkhaus am Brill dem City-Center
weichen sollte. Die Stadt ist damit ins Risiko gegangen und hat
schmählich verloren. Kein Investor mehr weit und breit. Und der
Lloydhof? Wird zu einem Dauerprovisorium. Die Wirtschaftsförderung
will eine Arbeitsgruppe einrichten, um aufzubereiten, warum die Pläne
für das City-Center gescheitert sind und welche Alternativen sich
anbieten. Was auch immer dabei herauskommt – eine große Lösung kann
es nicht sein. Das ist vorbei, die Chance auf Jahre vertan. Einer der
Gründe ist die Politik des Senats, er hat mit seinen überbordenden
Anforderungen an das Projekt zu viel gewollt und am Ende nichts
bekommen.

Pressekontakt:
Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de