Weser-Kurier: Kommentar von Mirjam Mollüber Merkel und Hollande im EU-Parlament

Abgelegt unter: Außenhandel |





Gemeinsam sind wir stark. So abgedroschen diese
Botschaft klingen mag, so wichtig war es, sie von jenen beiden
Politikern zu hören, die Sinnbild für die Einigung Europas geworden
ist. Dieses Gewicht in die Waagschale zu werfen, war richtig und
wichtig. Angela Merkel und François Hollande haben mit ihren
Ansprachen vor der Straßburger Volksvertretung zwar keine neuen
Erkenntnisse präsentiert. Dennoch transportierten sie eine wichtige
Botschaft: Europa hat schon viele Krisen gemeistert. Sie kann auch
die Flüchtlingskrise bewältigen. Und noch viel wichtiger: Lösungen
dafür gibt es schon. Man muss sich ihrer nur bedienen. Dazu gehört
nicht nur eine faire Verteilung der Flüchtlinge. Sondern auch ein
funktionierendes System, um jene, die kein Recht auf Asyl haben,
zurück in ihre Heimatländer zu schicken. Gleichzeitig muss Europa
Wege finden, jenen, die bleiben dürfen, eine Perspektive zu bieten.
Dass aus einem am Boden liegenden Kontinent, von Kriegen erschüttert,
etwas Neues entstehen kann, hat Europas Einheit bewiesen. Niemand
verkörpert diese Zuversicht besser als das deutsch-französische
Gespann.

Pressekontakt:
Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de