Weser-Kurier: Polizeikosten: Innenminister Pistorius gegen Gebührenbescheide für DFL

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Niedersachsen will auch bei einem gerichtlichen
Erfolg Bremens gegen die Deutsche Fußball-Liga (DFL) keine Gebühren
für Polizeieinsätze bei Bundesligaspielen erheben. „Polizeieinsätze
sind Aufgaben des Staates. Die DFL zahlt Steuern, Werder Bremen zahlt
Steuern. Aus diesem Topf werden solche Einsätze bezahlt“, sagte
Innenminister Boris Pistorius (SPD) dem Bremer WESER-KURIER
(Freitag-Ausgabe). „Außerdem haben wir die allermeisten Probleme –
abgesehen von der unsäglichen Pyrotechnik – heute nicht mehr in den
Stadien selbst, sondern auf den Reisewegen zu und von einem Spiel“,
meinte der Ressortchef. „Ich frage mich ernsthaft, wie man einen
Veranstalter finanziell dafür haftbar machen will, dass auf dem Weg
zu seiner Veranstaltung gewisse Leute Straftaten begehen, randalieren
und andere Menschen verletzen.“

Pressekontakt:
Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de