Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Pisa-Studie

Abgelegt unter: Allgemein |





Ja, es gibt offensichtlich einen Fortschritt in
Sachen Bildung in Deutschland. Immerhin etwas! Die heute
veröffentlichten Ergebnisse zu Pisa-Tests mit speziellem Blick auf
Leistungsschwache zeigen aber auch, dass Deutschland weiterhin
enormen Nachholbedarf hat. Wenn jeder fünfte 15-Jährige nicht das
Bildungsniveau erreicht, um »vollständig am Leben in einer modernen
Gesellschaft teilnehmen zu können«, ist das dramatisch. Gerade diese
Definition zeigt, dass es hier nicht um reines Pauken von
Theoriewissen geht, sondern um die Kompetenz, im Alltag zu bestehen.
Die betroffenen Schüler sind zwangsläufig abgehängt. Auch die
Tatsache, dass Bildungschancen weiterhin vom sozialen Stand der
Eltern abhängen, macht deutlich, dass etwas im System nicht stimmt.
Um gute Leistungen hervorzubringen, braucht es in unserem
Schulapparat offenbar noch zu sehr das Elternhaus. Das grenzt Kinder
aus und raubt ihnen Perspektiven. Auf diesem Weg verschenkt
Deutschland Potenziale, die dringend gebraucht werden.

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de