Westfalenpost: Den Ausbau anpacken / Kommentar von Carsten Menzel zu Gabriels „Digitaler Strategie 2025“

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Starke Worte, viel Geld, ambitionierte Aussagen: Zum
Auftakt der Computermesse Cebit hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar
Gabriel seine „Digitale Strategie 2025“ vorgestellt. Im Kern geht es
um den Aufbau eines leistungsfähigen Glasfasernetzes für schnelles
Internet. Das Ziel: Bis zum Jahr 2025 soll es ein Glasfasernetz mit
einer Übertragungsgeschwindigkeit von einem Gigabit/Sekunde geben.

Angesichts dieser Zahlen wird sich so mancher Unternehmer – wie
auch private Internet-Surfer – im Sauer- und Siegerland verwundert
die Augen reiben. In etlichen Regionen des Landes müssen sich die
Nutzer mit Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen einem und
vielleicht fünf Megabit, also einem Bruchteil des angepeilten Tempos,
zufriedengeben. Von einem Glasfaseranschluss sind viele Gebiete
kilometerweit entfernt. Während das schnelle Internet für Private
angenehm ist, ist es in einer durchdigitalisierten (Wirtschafts-)Welt
für Unternehmen eine Notwendigkeit. Insofern ist es höchste Zeit,
dass sich die Bundesminister für Wirtschaft und Digitale
Infrastruktur, Gabriel (SPD) und Dobrindt (CSU), nicht mit
Ankündigungen überbieten, sondern den Ausbau anpacken. Andernfalls
hängt sich Deutschland selbst ab.

Pressekontakt:
Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de