„Wie könnte ich mich nicht gemeinmachen?“ / Journalistin Birte Vogel über den Einsatz für Flüchtlinge

Abgelegt unter: Arbeit |





Journalisten sollten Initiativen für
Flüchtlingshilfen unterstützen und sich trauen, Projekte in
Eigenregie zu starten. Das sagt die freie Journalistin und Gründerin
des Portals wie-kann-ich-helfen.info, Birte Vogel, im „medium
magazin“ 09-2015. Sie wirft im Interview die Frage auf: „Wie könnte
ich da in diesem Land mit seiner Geschichte schweigen und mich nicht
mit dieser Sache gemeinmachen?“

Vogel begann bereits im Oktober 2014 über konkrete Hilfsprojekte
in Deutschland zu informieren. Sie arbeitet ehrenamtlich und erhält
inzwischen einige Spenden. „Ich möchte den Hilfswilligen möglichst
viele Informationen über die Projekte bieten, damit sie sich das
nicht alles mühsam selbst zusammensuchen müssen. Denn das ist für
viele eine große Hürde, und die will ich ihnen aus dem Weg räumen.“
Die Zugriffe seien in den vergangenen Monaten „schier explodiert“,
sagt Vogel. Ihr Blog wie-kann-ich-helfen.info ist nach eigenen
Angaben bis heute das einzige Informationsportal über Hilfsprojekte
für Flüchtlinge in ganz Deutschland.

Die Idee zu diesem Portal entstand auch, weil Vogel selbst kaum
konstruktive Berichterstattung in deutschen Medien über die
Flüchtlinge-Herausforderung findet. „Mir ist die Berichterstattung zu
oberflächlich, zu einseitig und zu unkritisch. Ich fühle mich nicht
vernünftig informiert, und in meinem Umfeld geht es den meisten
ebenso“, sagt die Journalistin aus der Nähe von Bremen. Sie fordert
auch mehr hartnäckige Recherchen: „Ich wünsche mir mehr Aufklärung,
wenn z. B. die Polizei auch nach vielen Monaten immer noch nicht
herausgefunden hat, wer die Flüchtlingsheime alle anzündet oder die
Flüchtlinge bedroht.“

Das „medium magazin“ widmet dem Thema „Das Flüchtlingsdrama –
Stunde der Medien“ einen achtseitigen Schwerpunkt. Zu Wort kommen
unter anderen der MDR-Chefredakteur Stefan Raue sowie „Sächsische
Zeitung“-Chef Uwe Vetterick.

Ausgabe 09-2015 von „medium magazin“ erscheint mit dem Titelthema
„Top 30 bis 30“, der bekannten Liste der besten
Nachwuchsjournalisten. „medium magazin“ ist für alle Geräte im iKiosk
verfügbar unter http://bit.ly/Medium-Digital. Einzelhefte und Abos
gibt es unter http://www.mediummagazin.de/bestellen/.

Quelle: „medium magazin“ 09-2015, S. 36-37

Pressekontakt:
Annette Milz, Chefredakteurin „medium magazin“,
redaktion@mediummagazin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de