Wie Steuerberatungskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben

Abgelegt unter: Allgemein |






 

Kaum ein Steuerberater ist nicht von teilweisen oder totalen Forderungsausfällen betroffen. Mehrmonatige Außenstände sind keine Seltenheit. Häufig kämpfen dann die Steuerberatungskanzleien selbst mit Liquiditätsproblemen. Damit dies nicht so weit kommt, sollten Steuerberater frühzeitig ein effektives Forderungsmanagement entwickeln. Eine Möglichkeit, die seit 2008 auch Steuerberatern zugänglich ist, ist die Beauftragung einer Verrechnungsstelle. Viele Steuerberater scheuen dieses Forderungsmanagement durch Factoring aufgrund von Vorurteilen und fehlenden Kenntnissen in der Praxis.
Die kostenlose eBroschüre aus dem NWB-Verlag durchleuchtet auf 20 Seiten knapp und verständlich alle Aspekte des Themas und zeigt auf, wie Factoring für Steuerberater funktionieren kann. So erhalten Sie eine umfangreiche Informationsgrundlage zum Factoring für Steuerberater.
Aus dem Inhalt:
– Gründe für Forderungsausfälle
– Finanzierungsmöglichkeiten für Steuerberater
– Rechtliche Aspekte des Factorings
– Funktionen des Factorings (Finanzierungs-, Dienstleistungs- und Versicherungsfunktion)
– Arten des Factorings
– Übersicht, Kosten und Voraussetzungen
– Praktischer Ablauf
– Vor- und Nachteile des Factorings
– Erfahrungen von Steuerberatern
– Weiterführende Literatur

Die eBroschüre „Wie Steuerberatungskanzleien Honorare sichern und liquide bleiben“ erscheint im NWB Verlag und kann gratis heruntergeladen werden.

Direkt zur PDF: http://tinyurl.com/zjcvrp7 (PDF-Datei 2MB)
Link-Preview: http://preview.tinyurl.com/zjcvrp7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de