Willkommenskultur in der Praxis: UNO-Flüchtlingshilfe beim WelcomeCamp 2017 am 15. Juli in Berlin

Abgelegt unter: Arbeit,Soziales |





Beim Berliner WelcomeCamp 2017 diskutieren Vertreter
aus Politik, Kultur und Wirtschaft mit Geflohenen, Netzwerken und
Initiativen der Flüchtlingshilfe über ganz konkrete Schritte zur
Integration. Die UNO-Flüchtlingshilfe, der deutschen Partner des
Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR), unterstützt den
Austausch.

Für die Gesellschaft gilt es, zusammen mit den Geflüchteten den
gemeinsamen Alltag zu bestreiten, die Suche nach
Ausbildungsmöglichkeiten, Jobs und Wohnungen nachhaltig zu meistern.
„Da sind viele Akteure der Gesellschaft gefragt“, so der
Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, Peter Ruhenstroth-Bauer.
„Deshalb ist es gut, dass neben Initiativen und Geflüchteten auch das
Netzwerk des Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK)
„Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ dabei ist, um konkrete
Unterstützung zu ermöglichen. Darüber hinaus geht es auch um die
notwendige Hilfe in den Krisenregionen zur Bekämpfung der
Fluchtursachen und zur Lebensrettung der durch Hunger und Flucht
gefährdeten Menschen.“

Bei dem WelcomeCamp 2017 sind unter anderem das Netzwerk
Unternehmen integrieren Flüchtlinge des DIHK, die Initiativen Gesicht
Zeigen!, HiMate.org, die Asylothek, schnell-helfen.de und Clarat, die
größte Kampagnenplattform der Welt, CHANGE.org und die
UNO-Flüchtlingshilfe mit eigenen Beiträgen dabei. Teil der
Veranstaltung sind neben thematischen Ausstellungen das Warmup in
einem Coworking-Space, eine Kinderbetreuung der Initiative Pass The
Crayon und eine Filmdokumentation durch die Medienprojekte Berlin,
die jeweils in Berlin ansässig sind, von Geflüchteten Betrieben
werden und aktiv für Integration eintreten.

Für die UNO-Flüchtlingshilfe sind das breite ehrenamtliche
Engagement und der Austausch aller Beteiligten mit den Institutionen
wichtig. Für die UNO-Flüchtlingshilfe unterstreicht Peter
Ruhenstroth-Bauer: „Die Organisatoren stellen mit dem WelcomeCamp
wichtige Fragen zur gesellschaftlichen Realität im Jahr 2017. Aus den
Antworten entstehen schon vor Ort neue Projekte und Initiativen, die
von den Machern – wie im letzten Jahr – nachhaltig begleitet und
unterstützt werden.“

WelcomeCamp2017: 15. Juli, 9.00 bis 21.00 Uhr
FMP1, Franz-Mehring Platz 1, 10243 Berlin
Weitere Informationen online: www.refugeeswelcome.berlin

Weitere Informationen zur UNO-Flüchtlingshilfe:
www.uno-fluechtlingshilfe.de

Pressekontakt:
Dietmar Kappe
Tel. 0228 – 90 90 86-41
kappe@uno-fluechtlingshilfe.de

Original-Content von: UNO-Fl?chtlingshilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de