ZDF-Filmchef Reinhold Eischot im kress.de-Interview: „Leonard Lansink ist der Westfalen-Columbo“

Abgelegt unter: Arbeit |





Leonard Lansink ist für die Rolle des
ZDF-Privatdetektivs Wilsberg „vom Fleck weg engagiert“ worden. Das
sagte ZDF-Filmchef Reinhold Elschot im Interview mit dem
Branchendienst kress.de.

Der Produzent Gerhard Schmidt und ZDF-Redakteur Martin Neumann
kannten den Schauspieler bereits vor seiner Verpflichtung, wie
Elschot hinzufügte. Lansink sei für Schmidt und Neumann die „ideale
Verkörperung dieser Rolle“ gewesen. Elschot weiter: „Sie sollten
recht behalten.“ Das Vorgehen sei seinerzeit „beherzt und
ungewöhnlich“ gewesen. Aber Schmidt und Neumann hätten Elschots
Vorgänger Hans Janke überzeugt. Letztlich mauserte sich Lansink in
Elschots Augen zum Westfalen-Columbo. Das sei nicht abzusehen
gewesen, „aber natürlich schon erhofft“.

Dass die erfolgreiche ZDF-Krimireihe seit Jahren auf
Zuschauer-Beteiligung im Netz setzt, sei dem online-affinen
ZDF-Redakteur Martin Neumann zu verdanken. Das Jubiläum sieht Elschot
als Ansporn für eine weitere Neuerung: Ein Writers Room soll die
Reihe mittelfristig weiterentwickeln.

Das ZDF strahlt die 50. „Wilsberg“-Folge am Samstag, 2. Januar,
20.15 Uhr, aus.

Das komplette Interview mit Reinhold Elschot gibt es auf kress.de,
dem Mediendienst: http://kress.de/news/detail/beitrag/133722-zdf-film
chef-reinhold-eischot-zum-wilsberg-jubilaeum-leonard-lansink-ist-der-
westfalen-columbo.html

Pressekontakt:
Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049-15147155124
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.kress.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de