ZDF-Moderatorin Dunja Hayali zu kress.de: Kaum juristische Handhabe gegen Cybermobbing

Abgelegt unter: Arbeit |





Die deutsche Journalistin und ZDF-Fernsehmoderatorin
Dunja Hayali (41) glaubt nicht, dass es juristische Mittel gibt, um
gegen Cybermobbing vorzugehen.

Hayali, die selbst Opfer von rassistischen Briefen wurde, seit sie
als Frau mit „Migrationsvordergrund“ beim ZDF Sendungen moderiert,
erhält die Beschimpfungen mittlerweile über Facebook und Twitter. In
ihrer Sendung „Donnerstalk“ besprach sie deshalb auch schon das Thema
Cybermobbing: „Am Anfang habe ich noch versucht, mit Argumenten
dagegen zu halten, mittlerweile lasse ich das im Sande verlaufen,
auch juristisch gibt es kaum Möglichkeiten dagegen anzugehen“, sagt
Hayali im Gespräch mit dem Mediendienst kress.de.

Dunja Hayali glaubt, dass einige Menschen mit extremen Positionen
beratungsresistent sind und es selten um den Austausch von Argument
geht. „Das wird allerdings immer gefährlicher, weil diese Menschen
auf Facebook ihre Parolen unter ihrem Klarnamen posten – und keine
Angst mehr vor den Konsequenzen haben“, so Dunja Hayali zu kress.de.

Mehr auf kress.de, dem Mediendienst: http://nsrm.de/-/2s7

Pressekontakt:
Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049-15147155124
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.kress.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de