Zollgewerkschaft begrüßt Vorstoß des Seeheimer Kreises zur Personalverstärkung

Abgelegt unter: Gewerkschaften,Innenpolitik |





BDZ-Bundesvorsitzender Dieter Dewes hat den Vorstoß
des Seeheimer Kreises um den SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes
Kahrs begrüßt, im Rahmen der massiven Personalverstärkung der
Sicherheitsbehörden auch beim Zoll mindestens 6000 zusätzliche
Stellen zu schaffen. Dewes appellierte an die SPD-Spitze, auch den
Zoll in den Fokus der geplanten Personalverstärkungsmaßnahmen zu
rücken. Gemeinsam mit dem dbb beamtenbund und tarifunion wird die
Zollgewerkschaft parteiübergreifend dafür eintreten, dass die
personalpolitischen Versäumnisse im öffentlichen Dienst endlich
behoben werden.

Dewes bedauerte, dass erst eine angespannte Sicherheitslage
eintreten müsse, damit die Politik auf Fehler der Vergangenheit
reagiere und personalpolitische Notwendigkeiten erkenne, auf die auch
der BDZ seit langem hingewiesen habe. Der Bedarf sei als Reaktion auf
die Terrorgefahr und die Flüchtlingskrise nicht plötzlich entstanden,
sondern das Ergebnis einer personellen Ausdünnung, die dringend
gestoppt werden müsse. Auch vor den Folgen der demografischen
Entwicklung hatten dbb und BDZ seit langem eindringlich gewarnt.

Es sei ein Eingeständnis politischen Nichtstuns, erst dann mehr
Personal einstellen zu wollen, wenn eine Krise, die personell nicht
mehr zu bewältigen sei, bereits da sei. Mit dem Vorschlag des
Seeheimer Kreises liege eine solide durchgerechnete Forderung auf dem
Tisch, nachdem deren Sprecher in den betroffenen Verwaltungen
gründlich recherchiert hätten und auch die Gewerkschaften in die
Forderungsfindung einbezogen hätten.

Dewes kündigte umfassende politische Initiativen gegenüber allen
im Bundestag vertretenen Parteien an, um den Forderungen nach einer
angemessenen Personalausstattung des Zolls, gerade vor dem
Hintergrund der prekären sicherheitspolitischen Gesamtsituation,
Nachdruck zu verleihen. Der Zoll müsse ein wesentlicher Teil der
geplanten Personalverstärkungsmaßnahmen sein, betonte Dewes.

Pressekontakt:
BDZ Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft
Friedrichstraße 169-170
10117 Berlin
Telefon 030 – 40816603
Telefax 030 – 40816633
E-Mail: post@bdz.eu
Internet: www.bdz.eu

Pressekontakt: Bundesgeschäftsführer Christof Stechmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de