Zum internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember 2015: Ehrenamtliche Mitbestimmung prägt Krankenkassen – drei von vier gesetzlich Versicherten wollen selbst entscheiden

Abgelegt unter: Soziales,Umfrage |





Freiwilligenarbeit spielt in Deutschland eine
große Rolle. Ehrenamtliches Engagement ist nicht nur eine
Möglichkeit, sich für andere einzusetzen, sondern ermöglicht es dem
Einzelnen, in vielen Bereichen der Gesellschaft mitzubestimmen und zu
gestalten. Was viele nicht wissen: Auch im Gesundheitswesen ist
Mitbestimmung möglich und wichtig – nicht zuletzt in den gesetzlichen
Krankenkassen. Drei von vier gesetzlich Versicherten wollen selbst
entscheiden, wer ihre Interessen in der eigenen Krankenversicherung
vertritt, so eine bevölkerungsrepräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag
der Techniker Krankenkasse (TK). 87 Prozent der Befragten ist es
zudem wichtig, dass Vertreter der Versicherten den Kurs der
Krankenkassen kontrollieren. Das teilt die TK anlässlich des
internationalen Tags des Ehrenamts am 5. Dezember 2015 mit.

Mitbestimmen, mitentscheiden, mitgestalten – in den gesetzlichen
Krankenkassen ermöglicht dies ihre Selbstverwaltung. Ihr Gremium, der
Verwaltungsrat, entscheidet über Zusatzleistungen, die über den vom
Gesetzgeber vorgegebenen Katalog hinausgehen wie zum Beispiel
Wahltarife. Ob und in welcher Form die Krankenkasse diese Leistungen
anbietet, hängt also von den Entscheidungen des Verwaltungsrats ab.
Außerdem legt dieser den Haushalt fest, wählt den Vorstand und
beschließt die Satzung. In der TK engagieren sich insgesamt 30 Frauen
und Männer ehrenamtlich im Verwaltungsrat. Das Gremium setzt sich
zusammen aus Vertretern von Versicherten und Arbeitgebern. Auch in
der gesundheits- und sozialpolitischen Diskussion bezieht der
Verwaltungsrat Stellung und vertritt die Interessen der
TK-Versicherten.

Die TK legt großen Wert auf diese gelebte Demokratie. Deshalb
lässt sie ihre Mitglieder durch Urwahl bei der Sozialwahl selbst
bestimmen, wer ihre Interessen vertreten soll. Anders als bei der TK
finden bei vielen anderen Kassen keine echten Wahlen statt. Die
nächste Gelegenheit, bei der die TK-Versicherten ihre
Interessenvertreter wählen können, ist die Sozialwahl am 31. Mai
2017. Weitere Informationen bietet die TK-Homepage unter www.tk.de
(Webcode 773310) und die Broschüre „Der Verwaltungsrat“, die einen
Überblick über Arbeit und Aufgaben des ehrenamtlichen Verwaltungsrats
gibt (Webcode 163492).

Für Rückfragen:

Gabriele Baron
Tel. 040 – 6909 1783, E-Mail gabriele.baron@tk.de
Social Media Newsroom: www.newsroom.tk.de, Twitter:
www.twitter.com/TK_Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de