Zuwachs bei den Qualitätsgastgebern „Wanderbares Deutschland“

Abgelegt unter: Allgemein |






 

Der Vorsitzende des Tourismusverbandes Schwäbische Alb Mike Münzing überreicht gemeinsam mit dem Hayinger Bürgermeister Kevin Dorner und dem Mythos Geschäftsführer Wolfgang Schütz die Urkunden an fünf neue Betriebe.
Die Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb hatte zur Urkundenübergabe in den historischen Gasthof Friedrichshöhle nach Wimsen eingeladen. Mit dem Bio-Hotel Rose in Ehestetten, dem Landhotel Wittstaig in Gundelfingen, dem Flair-Hotel Hirsch in Indelhausen, den Ferienwohnungen im Haus Lore Herter in Hayingen und dem historischen Gasthof Friedrichshöhle in Wimsen sind fünf weitere Gastgeber mit dem Siegel ?Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland? ausgezeichnet worden.
Der Münsinger Bürgermeister Mike Münzing, gleichzeitig Vorsitzender des Tourismusverbandes Schwäbische Alb, nahm gemeinsam mit dem Hayinger Bürgermeister Kevin Dorner und Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb, am 29. Juni die Übergabe der Urkunden vor.
Münzing gratulierte den Vertretern der überprüften Betriebe zur Auszeichnung und freute sich darüber, dass weitere Betriebe sich zum Schwerpunktthema Wandern auf der Schwäbischen Alb bekennen und dies mit Engagement und Qualität unterstützen. Das Thema Wandern sei eines der Kerngeschäftsfelder des Tourismusverbandes Schwäbische Alb und benötige transparente Qualität für die Gäste.
Ein Hinweisschild aus Plexiglas wird an den Eingangstüren die Wanderer auf die Auszeichnung aufmerksam machen. Für Mythos Geschäftsführer Wolfgang Schütz ist die nachprüfbare Qualität ein wesentliches Entscheidungskriterium für die Gäste. Daher sind diese und andere zielgruppenspezifische Sigel für ihn ein wichtiger Bestandteil, um die Qualität stetig zu steigern und die Region für Gäste weiter interessant zu machen. Er bedankte sich bei den Gastgebern für deren Arbeit und dafür, dass damit auch in die Zukunft der Betriebe investiert würde.
Auch Bürgermeister Dorner begrüßte das Engagement der Betriebe und wies darauf hin, dass sich die Stadt Hayingen zusammen mit Zwiefalten an der gemeinsamen Wanderkonzeption von Mythos, dem Landkreis Esslingen und dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb beteilige.
Damit sind jetzt 24 Beherbergungs- und gastronomische Betriebe im Landkreis Reutlingen mit dem Siegel ausgezeichnet. Mehr als ein Viertel aller so ausgezeichneten Betriebe auf der gesamten Schwäbischen Alb liegen im Landkreis Reutlingen und bieten Wanderern optimale Voraussetzungen für einen gelungenen Urlaub.
Eine Übersicht der Gastgeber der Mittleren Schwäbischen Alb sowie weitere Informationen zu den touristischen Angeboten erhalten Interessierte bei der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb unter der Telefonnummer 0 71 25 / 150 60 60, oder im Internet unter www.mythos-alb.de.
Hintergrund:
Überprüfte Qualität und guter Service sind wichtige Entscheidungsmerkmale in vielen Bereichen. So auch beim Wandern. Neben einer passenden Infrastruktur mit abwechslungsreichen, gut ausgeschilderten Wanderwegen sind ebenfalls die Gastgeber am Wegesrand zunehmend gefordert.
Damit Wanderer nach erlebnisreichen Touren ein dazu passendes Gasthaus oder Hotel finden, hat der Deutsche Wanderverband (DWV) als Dachverband von 58 deutschen Gebirgs- und Wandervereinen das Gütesiegel ?Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland? entwickelt. Bundesweit gibt es derzeit ca. 1.550 Qualitätsgastgeber und auf der gesamten Schwäbischen Alb können sich inzwischen fast 85 Gastgeber damit schmücken.
Quelle: Mythos Schwäbische Alb, Bismarckstraße 21, D-72574 Bad Urach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de