Das Erste / „Berliner Runde“ zu den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen / Sondersendung aus dem ARD-Hauptstadtstudio zum Ergebnis der Wahlen am Sonntag, 1. September 2019, um 19:20 Uhr im Ersten

Abgelegt unter: Wahlen |





Wer regiert künftig in Brandenburg und Sachsen –
und mit wem? Aktuelle Umfragewerte lassen ein Kopf-an-Kopf-Rennen
erwarten. Die Regierungsparteien – SPD und Linkspartei in
Brandenburg, CDU und SPD in Sachsen – stehen unter Druck. Die AfD
dagegen könnte stärkste Partei werden. Auch die Grünen könnten ihre
Ergebnisse der letzten Wahlen mindestens verdoppeln. Die FDP hofft
auf den Einzug in die Parlamente, und auch für die Freien Wähler ist
der Sprung über die 5-Prozent-Hürde möglich.

Wie soll es also nach diesem Wahlabend weitergehen? Die wohl
nötigen Verhandlungen zu neuen Dreier- oder gar Viererbündnissen
werfen viele Fragen auch für die Bundesparteien auf. Werden
politische Tabus gebrochen, um überhaupt eine Regierung bilden zu
können? Bleibt es beim kategorischen Nein zur Zusammenarbeit mit der
AfD? Schwächen die zu erwartenden Verluste gerade bei SPD und Union
auch die Spitze der Bundespartei, oder läuten die Landtagswahlen gar
das Ende der Großen Koalition ein?

Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im
ARD-Hauptstadtstudio, diskutiert mit den Generalsekretären und
Bundesgeschäftsführern der in Fraktionsstärke im Bundestag
vertretenen Parteien die Ergebnisse der Wahl und ihre
bundespolitischen Auswirkungen.

Sie begrüßt zur „Berliner Runde“:
– Paul Ziemiak, Generalsekretär der CDU
– Markus Blume, Generalsekretär der CSU
– Lars Klingbeil, Generalsekretär der SPD
– Dr. Bernd Baumann, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der
AfD-Bundestagsfraktion
– Linda Teuteberg, Generalsekretärin der FDP
– Jörg Schindler, Bundesgeschäftsführer von DIE LINKE
– Michael Kellner, Bundesgeschäftsführer von BÜNDNIS 90/DIE
GRÜNEN

Das Erste strahlt die „Berliner Runde“ am Sonntag, 1. September
2019, um 19:20 Uhr aus. Die Sondersendung ist eine Produktion des
ARD-Hauptstadtstudios und wird im ARD Text auf Seite 150 für
gehörlose und schwerhörige Zuschauerinnen und Zuschauer live
untertitelt.

Redaktion: Karin Dohr

Pressekontakt:
ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: kontakt@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de