START » 2013 » Januar (Page 3)

Die schmähliche Enthaltung im Sicherheitsrat, als es
um das Eingreifen in Libyen ging, und die lächerlich minimale
militärische Beteiligung in Mali haben die deutsche Planlosigkeit
aller Welt vor Augen geführt. Wer eine militärische Intervention für
falsch, für aussichtslos hält, sollte das klar sagen. Das würde
die internationale Debatte weiterführen. Afghanistan und Irak
liefern gute Argumente für diese Haltung. Wer aber eine

Weiterlesen …

7.05 Uhr, Frank-Walter Steinmeier,
Fraktionsvorsitzender SPD, Thema: Sicherheitskonferenz

7.35 Uhr, Volker Kauder, Fraktionsvorsitzender CDU/CSU, Thema:
Koalitionsrunde

Pressekontakt:
WDR Presse und Information, Kristina Bausch, Tel. 0221-220-7121
Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 – 20 65 62

Weiterlesen …

Erzbischof Joachim Kardinal Meisner ist nicht
beratungsresistent. Damit widerlegt er einen oft gegen die
katholische Kirche vorgebrachten Vorwurf. Es ist ein Fortschritt,
dass er sich als lernfähig erweist und die »Pille danach« nach einer
Vergewaltigung unter Umständen erlaubt. Das wirft ein positives Bild
auf die Kirche insgesamt. Leider aber ist die in der Theorie sinnvoll
klingende These Meisners in der Praxis kaum umsetzbar. Er sagt, das
Verhindern einer Eizellen

Weiterlesen …

Sperrfrist: 31.01.2013 20:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Bitte beachten Sie die Korrektur im dritten Absatz. Die Angaben in
EURO haben sich verändert.

Es folgt die korrekte Pressemitteilung:

RegioStars 2013: EU-Kommission zeichnet Berliner
Quartiersmanagement aus

Ein Berliner Projekt steht heute (Donnerstag) Abend in Brüssel im
Rampenlicht: EU-Kommissar Johannes Hahn, zus

Weiterlesen …

Sofern die teils widersprüchlichen Berichte
stimmen, hat die israelische Luftwaffe in Syrien zugeschlagen.
Vermutlich handelte es sich um einen begrenzten Angriff. Nach
gleichem Muster hat Israel schon öfters den Waffennachschub für die
Hamas oder die Hisbollah durchkreuzt. Meist geschah das im Sudan oder
in anderen afrikanischen Ländern, wo die Welt geringe Notiz nahm. In
Syrien sind die Risiken weit größer, weil es viele Mitspieler gibt:
von Al-Kaida ü

Weiterlesen …

Kaum zu fassen, aber wahr: Da misst das Landesamt
für Umwelt, Natur und Verbraucherschutz (Lanuv) seit 20 Jahren zum
Teil beängstigende Biozidkonzentrationen in den NRW-Gewässern – und
niemand erfährt etwas davon. Wie kann das sein? Wie tickt eine solche
Behörde? Nach außen rühmt sie sich "besonderer Anstrengungen, um
Oberflächengewässer und Grundwasser als Lebensgrundlage und
Bestandteil des Naturhaushaltes sowie als Ressource für die

Weiterlesen …

Dass der Kölner Kardinal Meisner nun den Ärzten an
katholischen Kliniken "erlaubt", Vergewaltigungsopfern die "Pille
danach" zu verschreiben, ist zunächst einmal eine gute Nachricht. Nun
haben die Ärzte die Gewissheit, dass sie das, was sie aus
medizinischer Sicht tun müssen, aus katholischer Sicht auch tun
dürfen. Damit werden sie nicht mehr zu Gehilfen einer
opferverachtenden Sexualmoral degradiert, mit der sich die Kirche an
ihren aus &o

Weiterlesen …

Der Angriff in Syrien war ein klares Signal: Israel
wird trotz aller Unwägbarkeiten nicht davor zurückschrecken,
potenziellen Gefahren entgegenzutreten. Die Lieferung strategischer
Waffen an die libanesische Hisbollah-Miliz oder andere Terrorgruppen
wird Israel nicht tolerieren, selbst wenn solche Aktionen mit
erheblichen Risiken verbunden sind. Denn jeder Angriff auf Syrien
werde wie eine Attacke auf Teheran betrachtet, hatte Ali Akbar
Velayati, der wichtigste außenpoliti

Weiterlesen …

In Bayern ist nur noch unklar, ob der Landtag die
Abschaffung beschließt oder das Volk direkt. In Niedersachsen geht es
nur um genauen Zeitpunkt: Bald sind die Studiengebühren in
Deutschland Geschichte. Dabei galten sie noch vor fünf Jahren als
ideales Mittel, um die chronisch unterfinanzierten Hochschulen trotz
überforderter Landeshaushalte aufzupäppeln. Aber das Volk verweigert
die Annahme. Man kann das als Sieg der Chancengerechtigkeit feiern,
weil es für

Weiterlesen …

Mit dem Erfolg des Volksbegehrens ist die
Abschaffung der Studiengebühren in Bayern einen Schritt näher
gerückt. 14,4 Prozent der Wahlberechtigten haben unterschrieben –
nach dem eher schleppenden Start des Volksbegehrens ist dieses
Ergebnis für die Organisatoren ein Grund zum Jubeln. Allerdings ist
damit nur ein Etappenziel erreicht: Noch sind die Gebühren nicht
abgeschafft und bis es soweit kommt, könnte es noch Monate dauern.
Wissenschaftsminister Wolfgang

Weiterlesen …


Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de