Der Tagesspiegel: Politikwissenschaftler Münkler: Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der EU ist „der eigentliche Hebel zur Normalisierung der Deutschen“ in militärischen Fragen

Abgelegt unter: Allgemein |





80 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs
erwartet der Berliner Politikwissenschaftler Herfried Münkler, dass
sich die spezifisch deutsche Kultur der militärischen Zurückhaltung
im europäischen Einigungsprozess verändert. Eine gemeinsame
europäische Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union sei
„der eigentliche Hebel zu einer Normalisierung der Deutschen“, sagte
Münkler dem in Berlin erscheinenden „Tagesspiegel am Sonntag“. Er
glaube, dass durch eine solche Zusammenarbeit „eine Dynamik in Gang
kommt, bei der die Nabelschauen und Befindlichkeiten einzelner
EU-Mitglieder marginal werden“. Es sei „zugleich die einzige Chance,
die EU wieder flott zu machen, nachdem der Euro eher zu einer
Vertiefung der Spaltungslinien geführt hat“. Allerdings werde eine
neue europäische Außen- und Sicherheitspolitik teuer: „Das wird
natürlich viel Geld kosten.“

Das vollständige Interview im Wortlaut: https://www.tagesspiegel.d
e/politik/herfried-muenkler-im-interview-es-wird-keine-welt-ohne-krie
g-geben/24960882.html

Rückfragen richten Sie bitte an:

Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon 030-29021-14909

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de