Frankfurter Rundschau: Nur ein kleiner Schritt

Abgelegt unter: Allgemein |





Es müsse hierzulande wieder mehr summen und
brummen. Außerdem sollen die Haltungsbedingungen von Nutztieren
besser werden. Auf diese Ziele konnten sich Umweltministerin Svenja
Schulze und Agrarministerin Julia Klöckner verständigen. Das ist
nicht nichts. Aber es ist auch nicht genug. Bei genauerem Hinsehen
ist das Ganze nichts anderes als Polit-PR. Der Streit der großen
Koalition über das Glyphosat-Aus, Maßnahmen für mehr Insektenschutz
und das staatliche Tierwohl-Label ist noch lange nicht ausgestanden.
Der Kabinettsbeschluss ist lediglich ein Schritt nach vorn. Die
Trendumkehr bei Glyphosat und anderen Pflanzenschutzmitteln wird nur
gegen erbitterten Widerstand aus der Landwirtschaft zu schaffen sein.
Beim Thema Tierwohl-Kennzeichnung hat die SPD längst signalisiert,
Klöckners Lösung, die auf Freiwilligkeit beruht, nicht akzeptieren zu
wollen. Und es ist ja auch noch zu klären, welche Standards genau für
Haltung, Transport und Schlachtung gelten soll.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de