Inforadio vom rbb: Johannes Kahrs, SPD – CO2-Steuer nur sinnvoll, wenn sie sozial ausgestaltet ist

Abgelegt unter: Allgemein |





Der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Fraktion,
Johannes Kahrs, hält eine CO2-Steuer nicht zwingend für das beste
Mittel, um CO2-Emissionen zu verringern.

Im Inforadio vom rbb sagte Kahrs am Freitag: “Ehrlicherweise ist
mir das Instrument egal – das Ziel muss […] erreicht werden. Und
die CO2-Steuer ist nicht per se gut, sondern sie ist nur dann gut,
wenn sie sozial ausgestaltet ist, wirtschaftlich vernünftig
funktioniert. Und das sind die beiden Kriterien, wo sich jedes
Instrument dran messen lassen muss, wenn es darum geht, den
Klimawandel in den Griff zu bekommen.”

Den Vorschlag des CDU-Wirtschaftsministers, Klimainvestitionen
über sogenannte Klima-Anleihen zu finanzieren, bezeichnete Johannes
Kahrs als abwegig: “Ich halte das […] für den dürftigsten
Vorschlag, den ich je gesehen habe. […] Da steht aber auch nichts
Wesentliches drin, außer, dass Menschen, die sehr viel Geld haben und
dieses Geld anlegen können dafür zwei Prozent Zinsen bekommen – und
der normal arbeitende Steuerzahler […] darf das über seine Steuern
finanzieren. Ich habe selten einen so abwegigen Vorschlag gehört”,
sagte Kahrs.

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de