Mitteldeutsche Zeitung: zu VW

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Für die Autokäufer, die sich mit manipulierten
Motoren und mehr oder weniger geglückten Nachbesserungen herumärgern,
ist das nicht die wichtigste Frage in diesem Skandal. Für den Konzern
aber ist sie besonders heikel, denn sollte das Gericht die Anklage
annehmen, steht sein aktuelles Spitzenduo vor dem Kadi. Nun haben all
die Spekulanten Oberwasser, die den Konzern schon jetzt wegen
angeblicher Falschinformation auf Schadenersatz in Milliardenhöhe
verklagen. Nun muss eine Anklage sein, um die Aufklärungsarbeit zu
leisten. Das ist richtig so.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de