neues deutschland: Soziologe Sierakowski: PiS will mit allen Mitteln Wahlniederlage bei Parlamentswahlen in Polen verhindern

Abgelegt unter: Wahlen |





Der Soziologe Sławomir Sierakowski warnt vor
Manipulationen durch die Nationalkonservativen rund um die
Parlamentswahl in Polen am Sonntag. „Es ist möglich, dass die PiS die
Macht verliert. Aber dann werden die Nationalkonservativen versuchen,
einige Abgeordnete zu sich zu holen und zu bestechen. Dabei sind sie
sehr effizient. Sie wissen, wie so etwas geht“, sagt Sierakowski im
Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „neues
deutschland“ (Freitagausgabe). Die aktuelle Regierungspartei PiS mit
ihrem Vorsitzenden Jarosław Kaczyński habe schon oft
polnisches Recht gebrochen. Sie wolle mit allen Mitteln eine
Niederlage verhindern und wäre dafür auch bereit, „einen Machtwechsel
zu manipulieren“. Sollte die PiS bei der Wahl die Mehrheit verfehlen,
würde sie versuchen, Abgeordnete anderer Parteien für sich zu
gewinnen und zu bestechen. „Dabei sind sie sehr effizient. Sie
wissen, wie so etwas geht“, so Sierakowski.

Die Popularität Kaczyńskis und seiner Partei führt der
Gründer von »Krytyka Polityczna«, eines Kulturzentrums und Verlages,
auf die Sozialprogramme der Regierung zurück. Die Opposition sei
zurzeit machtlos. „Sie kommt nicht gegen Kaczyńskis soziale
Versprechen an und ist weniger glaubwürdig.“

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de