Nie wieder! Kinderschutz im Fokus / Kinderschutztag in Stuttgart soll Impulse für mehr Prävention und Schutz geben (FOTO)

Abgelegt unter: Soziales |






 


„Nie wieder!“ das wünschen sich die Timeout Kinder- und
Jugendhilfe gGmbH und der Deutsche Kinderverein e.V. angesichts
verheerender Missbrauchsfälle wie jüngst in Staufen, Homburg und in
Lügde. Mit namhaften Referenten werden die Kinderschützer am
Dienstag, 12. November 2019, im Hospitalhof in Stuttgart den Fragen
nachgehen, warum Misshandlungen von Kindern nicht in einem viel
höheren Maße verhindert werden und wie das Präventions- und
Hilfesystem in der Zukunft in Deutschland verbessert werden muss.

„Im Datenschutz ist Deutschland Weltmeister, im Kinderschutz sucht
man vergebens nach einer Vorreiterrolle“, erklären die Veranstalter
des Kinderschutztages. Mehr als 4000 schwere Misshandlungsfälle
zählte die Polizei im Jahr 2018, 136 Kinder starben an den Folgen von
Misshandlungen. Mehr als 14.000 Kinder wurden Opfer sexueller Gewalt.
Dunkelziffer? Vermutlich sehr hoch.

Mit den nötigen Konsequenzen aus diesen bedrohlichen Zahlen möchte
sich der Kinderschutztag in Impulsvorträgen bekannter Experten
beschäftigen und die Botschaft aussenden: Kinderschutz kann gelingen!

Zu Wort kommen werden ehemalige Betroffene, die aus eigener
Erfahrung zur Diskussion beitragen werden:

Lea Fuchs, Rettungssanitäterin, Balingen
Magdalena Rogl, Head of Digital Channels/Microsoft

sowie die folgenden Expertinnen und Experten:

Professor Dr. Ludwig Salgo von der Goethe-Universität Frankfurt
(Institut für Zivil- und Wirtschaftsrecht)

Professorin Dr. Maud Zitelmann, Jugendhilfe und Kinderschutz
(Frankfurt University of Applied Sciences)

Professor Dr. Michael Tsokos, Direktor des Instituts für
Rechtsmedizin der Charité in Berlin und

Dr. Saskia Etzold, Oberärztin und stellvertretende ärztliche Leiterin
der Berliner Gewaltschutzambulanz.

Zugesagt hat ebenfalls Herr Minister Manne Lucha vom Ministerium
für Soziales und Integration Baden-Württemberg, der gegen 11.30 Uhr
erwartet wird. Im Anschluss an die von der Journalistin Astrid Mayer
moderierten Vorträge beantworten die Referenten Fragen aus dem
Plenum. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden im Rahmen einer
Podiumsdiskussion auch Lösungen diskutiert und Impulse für das
Engagement im Kinderschutz überall dort gegeben, wo die
Teilnehmerinnen und Teilnehmer handeln und wirksam werden können.

Das Programm des Kinderschutztages beginnt um 8.30 Uhr, das
Veranstaltungsende ist für circa 16 Uhr vorgesehen.

Tickets gibt es unter:
www.easyticket.de/veranstaltung/kinderschutztag-in-stuttgart/80052/;
Eintritt: 25 Euro (10 Euro/StudentInnen), inklusive Verpflegung.

Gefördert mit freundlicher Unterstützung der Volker-Homann-
Stiftung.

Pressekontakt:
Hubert Schwizler, Pressereferent – timeout Kinder- und Jugendhilfe
gGmbH Breitnau
h.schwizler@timeout.eu

Rainer Rettinger, Geschäftsführer, Deutscher Kinderverein e.V.,
Essen,
Mobil 0172 54 22 869

Original-Content von: Deutscher Kinderverein e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de