Rheinische Post: Anteil der Altersarmut im Westen größer als im Osten

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Altersarmut ist derzeit in Westdeutschland
ein größeres Problem als in Ostdeutschland. Das geht nach einem
Bericht der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Montag) aus ihr
vorliegenden Daten des Statistischen Bundesamts hervor. Demnach waren
in den zehn westdeutschen Bundesländern ohne Berlin Ende vergangenen
Jahres 4,15 Prozent der über 65-Jährigen auf die soziale
Grundsicherung im Alter angewiesen. Dagegen bezogen in den sechs
ostdeutschen Bundesländern einschließlich Berlins erst 2,15 Prozent
der Älteren die Grundsicherung. Zählt man Berlin, wo die Quote der
Grundsicherungsempfänger mit 6,5 Prozent sehr hoch ist, zu den
westdeutschen Ländern hinzu, fällt der Unterschied noch größer aus.
In diesem Fall erreicht die Quote der Grundsicherungsempfänger in
Westdeutschland 4,36 Prozent. Bundesweit liegt sie bei gut drei
Prozent.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de