Rheinische Post: Grünen-Chef Habeck fordert Investitionsoffensive gegen Konjunktureinbruch

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Grünen-Chef Robert Habeck hat eine staatliche
Investitionsoffensive gefordert, um unter anderem der
Konjunkturschwäche zu trotzen. „Die gesamte Koalition hat nicht
verstanden, welch enormen Investitionsbedarf es in diesem Land gibt,
schon ohne Klimaschutz – und mit Klimaschutz erst recht“, sagte
Habeck der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). „Und sie
verkennt genauso die Chancen, die sich aus einer
Investitionsoffensive ergeben, gerade in Zeiten wie diesen“, sagte
Habeck. Mit einer Investitionsoffensive ließe sich auch die
gegenwärtige Konjunktureinbruch abbremsen. „Wir können zwei Fliegen
mit einer Klappe schlagen. Wir müssen für Klimaschutz die Wirtschaft
modernisieren, die öffentliche Infrastruktur stärken –
Schienenverkehr, Öffentlicher Nahverkehr, Ladesäuleninfrastruktur.
Gleichzeitig laufen wir in eine konjunkturelle Krise rein, die Europa
in einem erbärmlich schlechten Zustand trifft“, sagte Habeck. Da die
Möglichkeiten der Geldpolitik, mit niedrigen Zinsen gegenzusteuern,
aufgezehrt seien, sei es jetzt Aufgabe des Staates, massiv zu
investieren.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de