Expertentreffen weist Weg zum immateriellen Kulturerbe

Abgelegt unter: Allgemein |





UNESCO-Konvention in nationales Recht umsetzen

Am 5. September führt die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ein Fachgespräch zur Ratifizierung des UNESCO-Übereinkommens zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes durch. Dazu erklärt der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion Wolfgang Börnsen (Bönstrup):

„Die Unionsbundestagsfraktion macht sich für die rasche Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes stark. Daher wird sie am 5. September ein international besetztes Fachgespräch zum Antrag der Koalitionsfraktionen ?Ratifizierung der UNESCO-Konvention zum immateriellen Kulturerbe vorantreiben? durchführen.

In dem Fachgespräch soll erörtert werden, wie das Übereinkommen am besten in nationales Recht umgesetzt werden könnte. Vom Botschafter der Republik Estland, der Bundesregierung, den Ländern, der Deutschen UNESCO-Kommission und den in der Sache sehr engagierten Verbänden versprechen wir uns wertvolle Fingerzeige. Sobald Deutschland beigetreten ist, können beispielsweise Bräuche, Trachten und Handwerkstechniken unseres Landes für die ?Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit? vorgeschlagen werden.

Auch Volkslieder, Märchen oder Minderheitensprachen machen unser kulturelles Erbe aus. Daher empfindet es die CDU/CSU-Fraktion als Verpflichtung, zu ihrer Pflege und Bewahrung beizutragen. Gleichzeitig verbeugen wir uns mit einem Beitritt auch vor dem kulturellen Reichtum der Länder in Afrika, Australien und Asien, die nicht über materielles Erbe (z.B. historische Bauwerke) wie wir verfügen.“

CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
fraktion@cducsu.de
http://www.cducsu.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de