Landkreistag attackiert Spahn

Abgelegt unter: Wahlen |





Landkreistag attackiert Spahn

Präsident Sager: Inzidenz von 20 als Zielmarke verunsichert die Menschen – Signal der Ermutigung notwendig

Osnabrück. Die Kritik an der niedrigen Corona-Zielmarke von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) reißt nicht ab. „Der Wert einer zu erreichenden Inzidenz von 20 ist eine gegriffene Zahl, die für neue Verunsicherung sorgen könnte“, monierte Landkreistagspräsident Reinhard Sager im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). „Isolierte Inzidenzwerte beachten weder den Impffortschritt noch die sich leerenden Intensivbetten.“

Der Landkreistagspräsident reagierte auf Äußerungen von Spahn, der eine Inzidenz von 20 als neue Zielmarke für einen „unbeschwerten Sommer“ ausgegeben hatte. Auch von der Opposition war Spahns Ansage als nicht hilfreich kritisiert worden.

Die Wahrnehmung der Menschen sei, dass es vorangehe und die Infektionen abnähmen, sagte Sager der NOZ. „Das ist motivierend. Von daher wäre ein Signal der Ermutigung besser geeignet, um auch noch auf den letzten Metern der Pandemie durchzuhalten.“

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de