Stuttgarter Nachrichten: zur Ministerfrage in einer neuen großen Koalition

Abgelegt unter: Allgemein |





Was Bundeskanzlerin Angela Merkel als Grundlage
für eine stabile Regierung bezeichnet, ist für die CDU ein
personalpolitischer Unterwerfungsakt – zumal sich auch die CSU mit
dem von Horst Seehofer geführten und um die spannenden Bereiche
Heimat und Bau erweiterten Innenministerium sowie den Ressorts
Verkehr/Digitales sowie Entwicklung hochzufrieden zeigt. So gern sich
die CDU im Glanz der Kanzlerin sonnt, so sehr hat Merkel ihre Partei
mit der Ressortvergabe enttäuscht. Die entscheidenden Köpfe der neuen
Bundesregierung werden künftig von der SPD gestellt. Die CDU wird im
Vergleich zur SPD zwar geordneter, aber keineswegs gelassener in
die große Koalition starten. Die letzte Lust auf den Neuanfang hat
Merkel ihr eiskalt genommen.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de