Stuttgarter Zeitung: Rechungshof: Bund spart 54 Milliarden Euro an Zinsen

Abgelegt unter: Bundesregierung |





Der Bundesrechnungshof warnt die Regierung
davor, sich beim geplanten Ausgleich des Bundeshaushalts in den
nächsten Jahren auf niedrige Zinsen zu verlassen. In einem Bericht an
den Bundestag, aus dem die „Stuttgarter Zeitung“ (Dienstagausgabe)
berichtet, kommt der Rechnungshof zu dem Ergebnis, dass die
Zinsersparnis des Bundes von 2014 bis 2017 voraussichtlich 54
Milliarden Euro beträgt. Diese Zahl ergibt sich aus dem Vergleich
aktueller und früherer Finanzpläne der Bundesregierung. Allerdings
könnten die Ersparnisse nicht von Dauer sein. „Ein – zumindest auf
mittelfristige Sicht nicht auszuschließender – Anstieg des
Zinsniveaus würde angesichts der hohen jährlichen
Bruttokreditaufnahmen relativ schnell und spürbar auf die Zinslast
des Bundes durchschlagen“, heißt es in dem Bericht. Der Rechnungshof
kommt zum Schluss, dass die günstigeren Etatzahlen vor allem auf
niedrigen Zinsen, höheren Steuereinnahmen und geringeren Zuschüssen
des Bundes an Sozialkassen beruhen.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de