Aufgeputscht im Arbeitsalltag – Umfrage: Deutsche wundert es bei heutigem Arbeitsstress wenig, wenn Berufstätige zu leistungssteigernden Medikamenten greifen – Jeder Vierte kennt Betroffene

Abgelegt unter: Arbeit,Umfrage |





Medikamente zur Leistungssteigerung, zur
täglichen Stressbewältigung oder ganz einfach zum Wachbleiben, um das
Arbeitspensum irgendwie bewältigen zu können: Nicht wenige Deutsche
können es bei den heutigen Anforderungen und Belastungen gut
verstehen, wenn Berufstätige ihrer Leistungsfähigkeit mit
Medikamenten nachhelfen. Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag
des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ herausfand, kann es jeder
Dritte nur zu gut nachvollziehen, wenn solche leistungssteigernden
Mittel eingenommen werden (35,9 %). Jeder Vierte (25,0 %) kennt auch
Freunde, Verwandte oder Kollegen, die regelmäßig medizinisch nicht
notwendige Medikamente verwenden, damit sie ihren (Arbeits-)Alltag
überstehen. Die Mehrheit lehnt jedoch Doping für sich selbst ab: Mehr
als drei Viertel der Befragten (77,8 %) sagen von sich, sie nähmen
grundsätzlich nur Medikamente ein, wenn diese medizinisch notwendig
sind.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins
„Apotheken Umschau“ durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg
bei 1.918 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe „Apotheken Umschau“ zur
Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in
dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des
jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de