Badische Neueste Nachrichten: Italienische Hoffnungen

Abgelegt unter: Allgemein |





Es geht also doch, mag es auch wie ein Wunder
aussehen: Italien, das zurzeit größte Sorgenkind der Europäischen
Union, hat eine neue Regierung. Ihr Vorteil besteht vor allem darin,
dass ihr die alten Streithähne und total verfeindeten Politik-Saurier
nicht mehr angehören, jedenfalls nicht direkt. Es hat eine deutliche
Verjüngung stattgefunden, die hoffen lässt. Das Durchschnittsalter
des neuen Kabinetts ist spürbar gesunken, angefangen beim neuen
Ministerpräsidenten Enrico Letta mit seinen gerade einmal 47 Jahren,
der aber bereits reichlich politische Erfahrungen sammeln konnte. Es
sind auch Politiker mit bekannten Namen im neuen Ministerrat. Und
trotz aller Not mit der Regierungsbildung sind Letta sogar
Überraschungen gelungen: Die deutschstämmige Kanu-Olympiasiegerin
Josefa Idem übernimmt das Sportressort, die gebürtige Kongolesin
Cecile Kyenge wird für Integration zuständig. Allerdings wird wohl
nicht zu verhindern sein, dass Silvio Berlusconi im Hintergrund immer
noch die Strippen zieht. Der neue Regierungschef, der Sozialdemokrat
Letta, ist durch seine Mitarbeit bei der Euro-Einführung in Italien
als Pro-Europäer ausgewiesen. Streit wird ihm allerdings schon
deswegen nicht erspart bleiben, weil Berlusconi seinen Wählern
unsinnigerweise die Abschaffung der gerade erst eingeführten
Immobiliensteuer versprochen hat.

Pressekontakt:
Badische Neueste Nachrichten
Klaus Gaßner
Telefon: +49 (0721) 789-0
redaktion.leitung@bnn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de