BERLINER MORGENPOST: Neuer Wirtschaftsminister Steinbach: „Brandenburgs Export muss stärker werden“

Abgelegt unter: Allgemein |





Brandenburgs neuer Wirtschaftsminister Jörg
Steinbach (parteilos, für SPD) sieht die Brandenburger Wirtschaft auf
einem guten Weg, aber noch erheblichen Entwicklungsbedarf. „Beim
Export besteht noch viel Luft nach oben für die Brandenburger
Wirtschaft“, sagte Steinbach im Interview mit der Berliner
Morgenpost. Es gebe viele Weltmarktführer im Land, die kaum jemand
kenne. „Die will ich alle kennenlernen und ihnen helfen, ausländische
Märkte zu erschließen.“

Den Strukturwandel in der Lausitz will Steinbach gemeinsam mit den
Lausitzern gestalten: „Ich möchte den Menschen klarmachen, dass hier
im Ministerium jemand sitzt, der die Entscheidungen gemeinsam mit
ihnen treffen will und nicht über ihre Köpfe hinweg treffen wird.“
Geld spiele dabei eine nachgeordnete Rolle. Erst wenn das Verfahren
klar sei, könne man über Geld sprechen. „Schlussendlich wird der
Steuerzahler diesen Strukturwandel zu einem großen Teil finanzieren“,
sagte Steinbach. „Das Geld darf kein Alibi sein, sich aus der
Verantwortung zu stehlen, sondern es muss klar sein, dass es sinnvoll
ausgegeben wird.“

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de