BERLINER MORGENPOST: Weg mit den Pollern / Kommentar von Thomas Fülling

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Breitscheidplatz gibt seit Monaten ein
martialisches Bild ab: Über ganze Straßenzüge hinweg wird der Platz
gesäumt von Drahtgitterverhauen, seine Zufahrten sind mit fast
schulterhohen Anti-Terror-Pollern aus Stahl verbarrikadiert. Bei
allem Verständnis für die Sorgen mancher Besucher: Die Absperrungen
gehören schnellstmöglich abgeräumt. Zum einen, weil sie ein völlig
falsches Gefühl von Sicherheit vermitteln. Gegen Attentäter mit
Sprengstoffgürtel oder einer Bombe im Rucksack helfen die 2,5
Millionen Euro teuren Sperranlagen nicht. Zum anderen stellt sich die
Frage, warum dieser und kein anderer Platz in Berlin so extrem
gesichert ist. Eine offene und freie Gesellschaft darf sich nicht
verbarrikadieren. Sinnvoller ist es, wenn die Polizei an besonders
belebten Orten in der Stadt mehr Präsenz zeigt.

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de