Bundestag berät über Plans Forderung nach UN-Tag für Mädchen 22. September soll internationaler Mädchentag werden

Abgelegt unter: Menschenrechte,Soziales |





Der Bundestag wird heute Abend über die
langjährige Forderung des Kinderhilfswerkes Plan International nach
der Einrichtung eines UN-Mädchentages beraten. Mit der Kampagne
„Because I am a Girl“ macht sich Plan seit dem Jahr 2003 weltweit für
die Rechte von Mädchen stark. Das Kinderhilfswerk hat die nationalen
Regierungen dazu aufgerufen, sich für die Einrichtung des 22.
Septembers als UN-Mädchentag bei den Vereinten Nationen einzusetzen.

Der Bundestag wird in seiner 126. Sitzung über einen
entsprechenden Antrag abstimmen, der von den Fraktionen der CDU /
CSU, SPD, FDP und Bündnis 90 / Die Grünen gemeinsam eingereicht
wurde.

Am Morgen war Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan
Deutschland, zu Gast im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung. Sie stellte den anwesenden Politikerinnen und
Politikern Plans Anliegen vor: Die Bedürfnisse und Rechte von Mädchen
weltweit sichtbar zu machen, für ihre Anerkennung und Wertschätzung
zu sorgen, aber auch für ihren Schutz.

„Mädchen sind stark, wenn sie ihre Rechte wahrnehmen können. Doch
sie brauchen dazu Unterstützung auf internationaler Ebene und ein
deutliches Zeichen.“ Deshalb bekräftigte Maike Röttger Plans
Forderung, den 22. September zum Internationalen Mädchentag auf
UN-Ebene zu machen. „Denn ohne selbstbewusste junge Frauen kann die
Armut nicht nachhaltig bekämpft werden“, erläuterte Röttger die
Plan-Initiative.

Am 22. September veröffentlicht Plan zudem seit 2007 den „Because
I am a Girl“- Bericht zur Situation der Mädchen in der Welt. Der
diesjährige Bericht trägt den Titel „So, what about boys? – Und was
ist mit den Jungs?“ Er zeigt, dass auch Jungen in vielen Teilen der
Welt unter Diskriminierung und mangelnden Chancen leiden.
Gleichberechtigung erfordert das Engagement aller: Väter, Ehemänner,
Brüder und Freunde tragen genauso dazu bei wie Mädchen und Frauen,
die ihre Rechte einfordern.

Der „Because I am a Girl“ – Report 2011 ist online ab dem 22.
September unter plan-deutschland.de, Rubrik „Fokus Mädchen“.

Vorgestellt wird der Report anlässlich des Internationalen
Mädchentages heute bei einem Get-together von Plan International
Deutschland im Humboldt Carré in Berlin Mitte. Gäste aus Politik,
Wirtschaft und Gesellschaft werden über Because I am a Girl und die
Arbeit des Kinderhilfswerks informiert. Erwartet werden unter anderem
Dagmar Wöhrl, Karin Roth, Dana Golombek, Nina Kronjäger, Amber Marie
Bongard, Sabine Kaack, Angelika Jahr-Stilcken, Joana Zimmer sowie
Sisters. Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Pressekontakt:
Plan International Deutschland e.V
Abteilung Kommunikation
Bramfelder Str. 70
22305 Hamburg
Kerstin Straub, Tel: 040 – 61140 -152 / -251
Daniela Hensel-Ettlin, Tel: 040 – 61140 -219
presse@plan-deutschland.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de